Ad of the Week: Angry Birds bekommen eigenen QR-Code für Crosspromo.

von Fritz Ramisch am 29.April 2016 in Ad of the week, App Business, Augmented Reality, Mobile Advertising, News

angrybirds-movieVögel als Markenträger: Der Spiele-Hersteller Rovio schießt den Vogel ab und zeigt bei der Promotion für seinen Kinofilm zu Angry Birds, wie crossmediale Vermarktung im Smartphone-Zeitalter funktioniert. Das finnische Unternehmen spendiert seinem Spiele-Schlager Angry Birds einen Ableger namens Angry Birds Action, der die Grenzen zwischen Spiel, Film und Marken verwischen soll. Das mit 3D-Inhalten gespickte Flipperspiel bietet u.a. eine Art QR-Code, den sogenannten „BirdCode“, der auf Merchandising-Artikeln zum kommenden „Angry Birds“-Kinofilm versteckt wird und eingescannt werden kann. Damit lassen sich im Spiel neue Inhalte wie Minispiele und Power-ups freischalten. Rovio arbeitet dazu mit großen Marken wie H&M oder McDonald’s zusammen.

happy_meal_kati_paris_small

Der Code ist z.B. auf Happy-Meal-Boxen von McDonald’s oder auf ein H&M-Shirt gedruckt. Kinobesucher, die sich die große Vögelei auf der Leinwand reinziehen und bis zum Abspann des Films sitzen bleiben, können sich darüberhinaus über ihre Audioerkennung auf dem Smartphone einen exklusiven Filmclip sowie eine komplett neues Level im neuen Spiel freischalten – ein für das menschliche Ohr nicht hörbares, digitales Wasserzeichen macht’s möglich.
giga.de, theverge.com

Unsere Ads of the Week der vergangenen Wochen:

Ihre mobile Werbekampagne ist besser? Dann schicken Sie uns gern eine E-Mail mit Link und Hinweis zur umsetzenden Agentur sowie aussagekräftigen Bildern oder Videos an fritz@mobilbranche.de.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare