Mobile Business im Juli 2014: Die 10 meistgelesenen mobilbranche.de-Artikel im Juli.

von Fritz Ramisch am 01.August 2014 in News, Top 10, Trends & Analysen

1. Mobile Payment per Gesichtserkennung: PayPal und Payleven starten bundesweite Tests.

Die eBay-Tochter PayPal will ihre Check-In-Bezahlmethode, bei der Nutzer automatisch im Geschäft eingecheckt und per Gesicht erkannt werden, deutschlandweit ausweiten. Dazu schließt sich der Bezahldienst mit dem Payment-Diensleister Payleven zusammen.
weiterlesen auf mobilbranche.de

2. App-Store: Vier fiese Fallstricke beim Screenshot-Design.

Vier fiese Fallstricke beim Screenshot-Design im App-Store: Melinda Albert, Leiterin unseres Seminars Mobile Usability am 18. September in Berlin, hält aussagekräftige Screenshots im App-Store für einen der wichtigsten Erfolgsfaktoren bei der App-Vermarktung – und informiert über die größten Fehler, die App-Anbieter bei der Zusammenstellung der Screenshots machen können.
weiterlesen auf mobilbranche.de

3. Seitenwechsel: Mobile-Payment-Kritiker Maik Klotz geht zu Valuephone.

Der Mobile-Payment-Dienstleister Valuephone holt Maik Klotz, Mobile-Payment-Experte und Autor, als Head of Business Development mit ins Boot. Durch die neue Personalie will sich Valuephone vor allem in Sachen User-Experience und Optimierung des Einkaufserlebnisses stärker aufstellen. Bislang war Maik Klotz als Kritiker der Mobile-Payment-Branche bekannt.
weiterlesen auf mobilbranche.de

4. „Second-Screen-Markt nicht so entwickelt, wie geplant“: Springer-Startup TunedIn ist insolvent.

Second-Screen ist ein hartes Pflaster: Das mussten jetzt auch die Macher der Second-Screen-App TunedIn feststellen. Rund anderthalb Jahre nach dem Einstieg von Axel Springer ist das 2011 in New York gegründete Startup insolvent. “TunedIn hat am 2. Juli Insolvenz angemeldet”, bestätigte ein Sprecher von Axel Springer gegenüber Gründerszene das Aus der Second-Screen-App.
weiterlesen auf mobilbranche.de

5. Reinventing Mobile Payment 2014: Mobile Payment neu erfinden!

Ein zartes Pflänzchen ist gesät: „Warum muss der Anwender am POS überlegen mit welcher Technologie oder App er denn nun bezahlen kann? Bei einer Kartenzahlung muss er das ja auch nicht“, fragt sich nicht nur MPayment-Experte Maik Klotz immer wieder. Höchste Zeit um vorhandene Bezahllösungen auf den Prüfstand zu stellen und Optimierungspotenziale zu erarbeiten. Genau das haben Marcus Hauer und Maik Klotz vergangenes Wochenende in einem zweitägigen Workshop mit rund 20 Teilnehmern (u.a. von lendstar, Orderbird, Deutsche Post, Yapital) in den Büroräumen von Orderbird in Berlin gemacht.
weiterlesen auf mobilbranche.de

6. App-Nutzung steigt: Smartphone-User nutzen durchschnittlich 27 Apps pro Monat.

Suchen und unterhalten lassen: Laut einer aktuellen Nielsen-Studie haben Smartphone-Nutzer aus den USA im 4. Quartal 2013 durchschnittlich rund 27 Apps im Monat genutzt. Die 25- bis 34-Jährigen nutzten mit durchschnittlich 29,5 die meisten Apps. Die App-Nutzungsdauer ist dagegen bei den 18- bis 24-Jährigen mit 37:06 Std am höchsten.
weiterlesen auf mobilbranche.de

7. PwC-Studie: Mobile Payment wird sich durchsetzen – vor allem im B2B-Bereich.

Mehrwerte und Sicherheit: Das sind die Schlüsselfaktoren für den Erfolg im Mobile Payment, schätzt PricewaterhouseCoopers (PwC). Den Wettbewerb um die beste Mobile-Payment-Lösung werden aber nur wenige Anbieter überstehen. Doch: Mobile Payment wird sich in Deutschland durchsetzen. Davon gehen zumindest die Analysten der Beratungsgesellschaft PwC in der neuen Studie “Mobile Payment in Deutschland 2020 – Marktpotenzial und Erfolgsfaktoren” aus.
weiterlesen auf mobilbranche.de

8. YOC verkauft Affiliate-Tochter belboon.

Ballast abwerfen: Der finanziell angeschlagene Berliner Mobile-Advertising-Spezialist YOC verabschiedet sich aus dem Affiliate-Geschäft. Durch den Verkauf der Affiliate-Tochter belboon an die Münchner Beteiligingsgesellschaft Arcus Capital soll die Sanierung und Neuausrichtung des Unternehmens weiter vorangetrieben werden. Der Fokus soll zukünftig verstärkt auf den Bereichen Programmatic Advertising und Audience Targeting liegen.
weiterlesen auf mobilbranche.de

9. Mobile Werbeerlöse überflügeln Print-Werbemarkt – allerdings nur in UK.

Digitaler Wandel: Die veränderte Mediennutzung hat einen großen Verlierer. Print. Das macht sich offenbar jetzt erstmals auch im Werbemarkt deutlich bemerkbar. Laut einer aktuellen eMarketer-Studie soll der mobile Werbemarkt in Großbritannien bereits im kommenden Jahr den Print-Werbemarkt überflügeln. Demnach sollen die mobilen Werbeumsätze dieses Jahr um 96 Prozent von 1,03 Mrd Pfund auf 2,02 Mrd Pfund steigen, während mit Printwerbung gerade einmal 2,06 Mrd Pfund umgesetzt werden.
weiterlesen auf mobilbranche.de

10. Valuephone will Mobile-Payment-Lösung auf Smartwatch ausweiten.

Pay by watch: Der Mobile-Payment-Anbieter Valuephone will seine mobile Bezahlplattform “360 Grad Mobile Loyalty” für weitere Gerätekategorien ausbauen. Zunächst soll die Bezahlung auf der Smartwatch gestet werden. “Die Einführung der Lösung könnte noch dieses Jahr erfolgen”, so Valuephone-Sprecher Norbert Eder gegenüber mobilbranche.de.
weiterlesen auf mobilbranche.de

Die meistgelesenen Beiträge der letzten Monate:


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare