Mobile Business im Juni 2014: Die 10 meistgelesenen mobilbranche.de-Artikel im Juni.

von Fritz Ramisch am 02.Juli 2014 in Top 10

1. Interview: Ulrich Hegge über mobile Trends bei Verlagen.

Ulrich Hegge, war u.a. Chef von Burdas Media Innovation Lab und ist jetzt CSO bei comdirect, hat mit uns 2011 über aktuelle Trends im Mobile Publishing und die Schwierigkeiten für Zeitschriftenverleger, eine gute Strategie für iPad-Magazine zu entwickeln, gesprochen. In dem Interview äußert sich Ulrich Hegge skeptisch zum Thema Paid Content und mahnt für Verleger zudem eine “grundsätzliche Positionierungsentscheidung” an, ob sie sich in der mobilen Welt nur als Inhalte-Anbieter verstehen wollen oder auch als Service-Anbieter.
weiterlesen auf mobilbranche.de

2. Mit smarter Planung zu 3,5 Mio Downloads: Die unglaubliche Erfolgsgeschichte der ImmobilienScout24-App.

ImmobilienScout24 hat eine der erfolgreichsten deutschen Apps auf dem Markt. Doch kein Grund sich zurückzulehnen. “Mobile Produkte geben selten Anlass zur Zufriedenheit, es gibt immer Optimierungsbedarf, immer Potenzial und entsprechend immer etwas zu tun”, weiß auch Mobile-Produktmanagerin Jennifer Adrian. Im Interview mit Melinda Albert verrät Jennifer ein paar Geheimnisse der Erfolgsgeschichte.
weiterlesen auf mobilbranche.de

3. Mobile Payment von Apple kommt. Vielleicht. Nicht.

Maik Klotz beschreibt, wie eine ganze Branche auf eine Mobile-Payment-Lösung von Apple hofft, die es vielleicht gar nicht geben wird. Zwar sprechen Gerüchte, wie zum Beispiel die Implementierung von NFC im kommenden iPhone 6, die 600 Millionen iTunes-Accounts mit hinterlegter Kreditkarte, die Aussage von Tim Cook, Mobile Payment sei ein “interessantes Thema”, für ein mobiles Bezahlverfahren von Apple, aber es spricht eben auch etwas dagegen. Allen voran die Komplexität von Mobile Payment.
weiterlesen auf mobilbranche.de

4. Mit Auflagen: EU will E-Plus-Übernahme durch Telefónica durchwinken.

Die EU-Kommission gibt Insidern zufolge grünes Licht für die 8,6 Mrd Euro schwere Mobilfunkfusion zwischen E-Plus und der Telefónica-Tochter O2. Einigen Experten zufolge bestand ohnehin kein Zweifel ob der Zusammenschluss genehmigt wird, sondern nur zu welchen Bedingungen. Durch die Übernahme verschmelzen der dritt- und der viertgrößte Mobilfunker in Deutschland zu einem neuen Mobilfunkschwergewicht mit knapp 50 Mio Handykunden.
weiterlesen auf mobilbranche.de

5. App-Entwicklung: Apple präsentiert Programmiersprache Swift und neue App-Store-Features.

“Das Enttäuschendste was ich in mittlerweile 21 Jahren Berichterstattung über den kalifornischen Technologiekonzern erlebt habe”, kommentierte “WiWo”-Redakteur Matthias Hohensee die Neuerungen bei Apple. Weder ein neues iPhone, noch eine Smartwatch hatte Apple-CEO Tim Cook am Montag auf der “WWDC”-Konferenz in San Francisco im Gepäck. Dafür aber mehr oder weniger innovative Software.
weiterlesen auf mobilbranche.de

6. Neues Office in Istanbul: adjust goes Turkey.

Ostwärts: adjust eröffnet Büro in Istanbul. Der App-Analytics-Anbieter aus Berlin will von der türkischen Metropole aus die Erschließung neuer Märkte in Asien und dem Nahen Osten vorantreiben. Die Leitung des neuen Standorts übernehmen Chief Revenue Officer Hendrik Volp und Sales Manager Ender Ozcan. Aktuellen Zahlen zur Marktdurchdringung mobiler Geräte zufolge ergeben sich große Marktchancen, so CEO Christian Hentschel.
weiterlesen auf mobilbranche.de

7. „Mobile Werbung ist sicher kein Rohrkrepierer“: Mobile-Agentur Fetch eröffnet Büro in Berlin.

„Die Zeiten, in denen Online-Banner für mobile Endgeräte einfach klein skaliert wurden sind vorbei“, stellt Melina Ex, Country Managerin der Mobile-Agentur Fetch im mobilbranche.de-Interview klar. Mit Melina Ex als Deutschland-Chefin will die Mobile-Agentur Fetch von Berlin aus die Europa-Expansion vorantreiben. Vom neuen Büro in Berlin Mitte soll auch Zentral- und Osteuropa ins Visier genommen werden. Die Marschrichtung ist klar: „Wir starten mit einigen lokalen Kunden und wollen das Portfolio europaweit rasch ausbauen.“
weiterlesen auf mobilbranche.de

8. Spotify im Visier: Deezer übernimmt Ampya.

Auf Angriffskurs: Deezer übernimmt Ampya. ProSiebenSat.1 hat eine Allianz mit dem Musikstreaming-Dienst Deezer geschmiedet, in dessen Rahmen der Medienkonzern seinen vor einem Jahr gestarten Streamingdienst Ampya verkauft bzw. als Anteil in die Partnerschaft mit einbringt. ProSiebenSat.1 hat Ampya auf den Tag genau vor einem Jahr als verheißungsvollen Spotify-Konkurrenten gestartet und durch eine massive TV-Werbeoffensive bekannt gemacht. Nun wird der Dienst eingestampft.
weiterlesen auf mobilbranche.de

9. Mobile Mini-Netzwerke: Xing startet die App Contaxt.

Im Contaxt bleiben: Das Business-Netzwerk Xing startet eine neue App namens Contaxt. Darüber sollen Business-Nutzer den Austausch mit Kontakten von Seminaren, Weiterbildungen und Konferenzen in Form von Mini-Netzwerken vertiefen können. Nutzer des Business-Netzwerks können sich mit ihrem Xing-Account einloggen. Nicht-Mitglieder müssen einmalig Foto und Kontaktdaten hinterlegen und können von Fall zu Fall individuell entscheiden, welche Daten sie mit ihren einzelnen Mini-Netzwerken teilen wollen.
weiterlesen auf mobilbranche.de

10. Das Geld liegt auf der Straße: Payleven wickelt In-App-Zahlungen für Easy Taxi ab.

Eine große Rocket-Familie: Payleven führt In-App-Kartenzahlungen bei Easy Taxi ein. Der Mobile-Payment-Dienstleister, der bislang vor allem durch seine Chip & PIN-Lösung und seine aggressive Expansion von sich Reden machte, will Kunden der bei Easy Taxi registrierten Taxi-Fahrer ab sofort mobil per Karte zahlen lassen. Die Kartendaten werden dazu einmalig in der Easy Taxi App des Nutzers eingegeben und im Payleven-System abgespeichert.
weiterlesen auf mobilbranche.de

Die meistgelesenen Beiträge der letzten Monate:


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare