Seitenwechsel: Mobile-Payment-Kritiker Maik Klotz geht zu Valuephone.

von Fritz Ramisch am 07.Juli 2014 in Mobile Marketing, Mobile Payment, News, Personalien

Maik Klotz geht zu valuephoneDer Mobile-Payment-Dienstleister Valuephone holt Maik Klotz, Mobile-Payment-Experte und Autor, als Head of Business Development mit ins Boot. Durch die neue Personalie will sich Valuephone vor allem in Sachen User-Experience und Optimierung des Einkaufserlebnisses stärker aufstellen. Bislang war Maik Klotz als Kritiker der Mobile-Payment-Branche bekannt. Nun wechselt er selbst zu einem Anbieter. „Ich sehe es nicht als Seitenwechsel, denn ich stehe noch immer auf der Seite der Anwender. Nun kann ich meinen Teil dazu beitragen“, so Maik Klotz gegenüber mobilbranche.de. „Eine wichtige Rolle wird in Zukunft das Thema innovative Kundenbindung und Smart-Checkout-Prozesse spielen. Mit Maik haben wir jemanden gefunden, der sowohl Expertise bei den Themen Mobile und Payment mitbringt, aber auch einen Blick für die Bedürfnisse unserer Anwender hat und gleichzeitig den Markt perfekt kennt”, kommentiert Valuephone-Geschäftsführer Stefan Krueger den Neuzugang und die damit verbundenen Zukunftspläne. „Mit neuen innovativen Lösungen wollen wir den Anwendern dabei helfen, die User Experience mit dem Smartphone beim Einkauf zu optimieren. Mobile Payment ist ein Teil davon, aber die Entwicklung geht weit über mobiles Bezahlen hinaus. Smartphones bieten viele Möglichkeiten, um das Einkaufserlebnis online und offline zu optimieren. Diese wollen wir sinnvoll nutzen.“ Valuephone bereitet eigenen Angaben zufolge gerade den Start einer übergeordneten Mobile Wallet vor.

– Anzeige –
maik klotz design thinkingDesign Thinking als Denkmotor bei der App-Entwicklung steht im Fokus der Neuauflage eines mobilbranche.de-Seminars am 24. Oktober 2014 in Berlin mit Maik Klotz. Das Seminar adressiert Produktverantwortliche, die erfolgreich ihre Nutzer verstehen lernen möchten und am Nutzer orientierte Apps für iOS, Android und Windows 8 Phone entwickeln wollen. Jetzt zum 100 Euro günstigeren Frühbucherpreis buchen!

mobilbranche.de: Bislang hast du den Mobile-Payment-Markt u.a. als Autor quasi aus der Vogelperspektive kritisch beäugt. Jetzt wechselst du die Seiten und bist selbst bei einem Anbieter angestellt. Was versprichst du dir von diesem Wechsel?

Maik Klotz: Aus der Vogelperspektive ist der Einfluss auf die Situation nur begrenzt möglich. Genau darum geht es mir aber. Ich möchte aktiv den Mobile-Payment-Markt mitgestalten und nicht mehr nur missionarisch unterwegs sein. Lange habe ich den Finger in die Wunde gelegt, nun möchte ich an der Verbesserung der Situation mitarbeiten. Ich sehe es auch nicht als Seitenwechsel, denn ich stehe noch immer auf Seiten der Anwender. Nun kann ich meinen Teil dazu beitragen.

mobilbranche.de: Rechnest du mit Kritik?

Maik Klotz: Nicht mehr als vorher auch. Meine Arbeit war ja nicht ohne Kritik. Der Wind wird nun vielleicht aus einer anderen Ecke wehen. Ich sage es so: Wenn du das Orchester dirigieren möchtest, musst Du den Rücken zum Publikum drehen.

mobilbranche.de: Deine Arbeit als Autor dürfte durch deine neue Aufgabe zunächst erstmal ruhen. Wird es dir fehlen, den Mobile-Payment-Anbietern in die Suppe zu spucken?

Maik Klotz: Ich werde weiter als Autor und Sprecher aktiv sein – aber weniger zum Thema Mobile Payment. Es gibt ja noch viele Themen im FinTech-Bereich die es verdienen, kritisch beäugt zu werden. Zum Thema Mobile Payment wird man weniger von mir hören – aber dazu habe ich in den letzten zwei Jahren auch fast alles gesagt.

mobilbranche.de: Du sollst bei Valuephone neue Ideen spinnen, das Geschäftsfeld erweitern. Hast du bereits konkrete Ideen, die du umsetzen willst?

Maik Klotz: Dem Mobile-Payment-Markt fehlt der Anwendungsfall und ist noch zu sehr auf den Bezahlvorgang allein reduziert. Der Bezahlvorgang ist nur ein Teil, vielleicht sogar nur ein kleiner Teil davon. Die Frage wird sein, wie schaffen wir es den Kunden zu begeistern? Ich komme ja aus dem Onlinebanking-Umfeld, vielleicht kann man das ein oder andere nutzen. Wir wollen bei Valuephone neue Wege gehen und auch verrückte Ideen spinnen.

mobilbranche.de: Also Onlinebanking in der Wallet?

Maik Klotz: Onlinebanking hört sich so mächtig an, aber Teile davon wie zum Beispiel Peer-2-Peer-Payment oder Transaktionsübersicht sind spannende Themen. Auch werden wir daran arbeiten, dass das Einkaufserlebnis im stationären Handel aber auch Online besser wird. Wie wird man schon bald hören.

mobilbranche.de: Vielen Dank für das Interview.

Weitere spannende Interviews zum Mobile Business:

 

 

 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare