Mobile Commerce

Klare Sache: Die Produkte von Alpinausrüster Mammut sind kein Kinderkram. Airbags für den Tiefschnee und Lawinensuchgeräte brauchen schließlich nur Sportler, die abseits der abgesperrten Pisten unterwegs sind. Das Unternehmen aus der Schweiz hat aber auch Wanderschuhe und Freizeitschuhe im Programm. Doch die Produkte, die ihren Preis haben und auf Qualität setzen, kaufen sich die Kunden nun auch nicht gerade jede Woche wieder. Es kommt also darauf an, die Konsumenten an sich zu binden. Und... weiterlesen
Wenn die Kunden das Smartphone ohnehin ständig mit sich herumtragen, muss der Handel Wege finden, sich auf den Geräten zu etablieren. Die Mode- und Kosmetikbranche experimentiert bereits seit einiger Zeit intensiv mit Apps und visuellen Suchfunktionen. Luxusmarken haben sich da bisher eher zurückgehalten. In dieser Woche kommen aber gleich zwei Unternehmen aus der Deckung. Bildernetzwerke wie Instagram sind für Anbieter von Mode, Kosmetik und Wohnaccessoires ein lohnenswertes Experimentierfeld. Spielerisch holen sich Kunden hier Inspirationen... weiterlesen
Das Leben ist schön: Für den Duft „La vie est belle“ setzt Lancôme auf eine Werbekampagne mit Julia Roberts, die vom Smart TV auf Smartphones und Laptops verlängert wird. Dank Cross Device Targeting will die Kampagne die gesamte Customer Journey von der ersten Aufmerksamkeit bis zum tatsächlichen Kauf des Produkts im Online-Shop bzw. per App abdecken. Wie das funktioniert, erklärt Lukas Flöer, Digital Manager bei iBeauty, der Agentur hinter der Kampagne: „Der Spot wird... weiterlesen
„Früher haben selbst enge Freunde bei meinen Mobile-Internet-bezogenen Jobs gedacht, ich würde dubiose Prepaid-Karten verchecken“, sagt Daniel Krantz, der seit Herbst diesen Jahres den Bereich Digital Excellence innerhalb der Otto Group verantwortet. Zuvor leitete er drei Jahre lang das Mobile Lab des Konzerns. Zu den über 120 Gesellschaften der Otto Group gehören Unternehmen wie myToys, bonprix, SportScheck oder auch Hermes. Mit dem Mobile Lab hat Daniel Krantz für eine Vielzahl der Konzernmarken die Shopping-Apps... weiterlesen
Mehr Vorteile für Kreditkarteninhaber: American Express führt in Deutschland ein neues Programm ein, bei dem Kunden spezielle Angebote von Akzeptanzstellen von American Express erhalten. Das Vorteilsprogramm nennt sich Amex Offers und wird in ähnlicher Form schon seit einigen Jahren in den USA von American Express angeboten – dort haben Kunden mit dem Programm laut dem Kreditkartenanbieter schon über 500 Millionen Dollar bei Einkäufen gespart. Die Amex Offers finden sich direkt in der App von American... weiterlesen
Langsamer Rollout: McDonald’s testet die schon vor längerem angekündigte Burger-Bestellung per App nun in 30 deutschen Restaurants. Bis Ende 2019 soll es das Angebot  dann in immerhin 900 der knapp 1.500 Filialen in Deutschland geben. Mit „Mobile Order and Pay“, wie die Smartphone-Bestellung im Konzern genannt wird, will McDonald’s dafür sorgen, einen Großteil seiner künftigen Kundentransaktionen zu digitalisieren. Mitarbeiter sollen seltener an der Kasse, dafür verstärkt im Service eingesetzt werden, berichtet Peer Schader bei... weiterlesen
Mit dem neuen Feature „Loyalty Card“ setzen die Macher der App Bring! jetzt einen Wunsch der Nutzer um. Ab sofort können Kundenkarten im Portemonnaie oder besser gleich zu Hause bleiben. Damit will die App noch stärker zum universellen Einkaufsbegleiter der Kunden werden. Gegründet wurde die Bring! Labs AG im April 2015 von den drei Schweizern Marco Cerqui, Sandro Strebel und Dominic Mehr. Zunächst als Einkaufslisten-App gestartet, wurden sukzessive immer wieder neue Funktionen integriert. Die... weiterlesen
Vorfahrt für Kartenzahler: Deutschlands größtes Fahrradverleihsystem Nextbike tut sich mit dem Kreditkartenanbieter Visa zusammen und bietet für Nutzer, die Visa verwenden, besondere Vorteile an. Das neue Angebot nennt sich Bikes & Deals und geht über die Visa-Nutzung innerhalb des Nextbike-Systems hinaus: Wenn die Nextbike-Kunden ihre Visa-Karte in der Nextbike-App registrieren und anschließend für ausgewählte Einkäufe nutzen, können Sie mehrere Euros an Nextbike-Guthaben verdienen – um anschließend mehrere Stunden kostenlos Fahrrad fahren zu können. So... weiterlesen
KMU-Lösung für den Mobile Commerce: Der im Mai von Adobe für 1,68 Mrd Dollar übernommene Onlineshop-Spezialist Magento hat heute bei einem Event in Barcelona ein Update seiner Plattform vorgestellt, von der kleine und mittlere Onlinehändler profitieren sollen. Eines der Elemente ist der Fokus auf Progressive Web Apps: Während der Mobile Commerce weiter brummt und Händler wie Zalando heute schon 78,4% der Site Vis­its mobil erzielen, so der aktuelle Zalando-Hal­b­jahres­bericht, können kleinere Händler oft nicht... weiterlesen
Mobile Commerce trifft auf Influencer Marketing: Wenige Tage nach Gerüchten um eine spezielle Shopping-App von Instagram hat Facebooks Foto-App seine Pläne für neue Shopping-Funktionen konkretisiert. Nach einer dreimonatigen Testphase gibt es ab sofort für alle interessierten Unternehmen und Influencer, die ihre Instagram Stories mit einem Buy-Button versehen wollen, eine entsprechende Funktion. Zudem gibt es innerhalb der Instagram-App auch einen neuen Entdecken-Bereich speziell fürs Shopping. Instagram führt für das Shopping innerhalb der Stories sogenannte Produktsticker... weiterlesen

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.