App-Tipp: Wie YouCam Makeup vom Selfie Editor zum Tool für Google wurde.

App-Tipp des Tages powered by VYTAL, dem digitalen Mehrwegsystem für Take-Away & Delivery

Faltenfreie Selfies: Nie hatten Selbstporträts mehr Bedeutung als heute. Die Generation Selfie knipst im Wettstreit um Likes in sozialen Medien nach Schätzung von Samsung im Schnitt ein Selfie pro Tag, was hochgerechnet ungefähr 25.000 Selfies innerhalb eines Lebens ausmacht. Die sollen in der Regel möglichst perfekt und makellos sein, so wie es viele Influencer vormachen. Kein Wunder, dass das Angebot an Foto-Apps, mit denen Smartphone-Nutzer*innen ihre Selbstporträts mit Filtern optimieren können, rasant steigt. Eine der beliebtesten und bei namhaften Techkonzernen und Investoren hoch im Kurs stehenden Apps ist sicher der YouCam Makeup Selfie Editor von Perfect Corp. aus Taiwan.

Die App für iOS und Android zählt zwischen 40 und 50 Mio monatlich aktive User und ermöglicht mit Hilfe von Virtual Reality und Gesichtserkennung die Echtzeit-Bearbeitung von Selfies. Smartphone-Nutzerinnen können diverse Filter  auf die Aufnahmen legen, Zähne weißen oder den nach unten gezogenen Mundwinkel zum Lächeln bringen. Verschiedene Retusche-Werkzeuge machen es möglich. Natürlich können Nutzer*innen auch Lippenstift, Lidschatten und MakeUp oder eine neue Haarfarbe live ausprobieren. Dazu arbeitet Perfect Corp mit großen Marken wie L’Oreal oder Estée Lauder zusammen. Die Beauty-Produkte können direkt per App bestellt werden, damit das virtuelle Ich bald auch im echten Leben Wirklichkeit wird. In einer virtuellen Schönheitsfabrik dürfen natürlich diejenigen nicht fehlen, denen wir den ganzen Selfie-Schlamassel zu verdanken haben. Beauty Influencer können sich per Livestream oder in Form von Tutorials selbstdarstellen und für ihre Produkte werben.

Besonders spannend ist ein Tool zur Hautanalyse. Per Handybild wird die Haut analysiert und ein Skin Score errechnet, der die Hautgesundheit und das Hautalter anzeigt. So lassen sich Falten, Augenringe, Hautunreinheiten und Akne tracken und in einem Haut-Tagebuch festhalten. Personalisierte Empfehlungen und Tipps für Produkte zur Hautpflege sollen die Hautqualität verbessern.

Der Mix aus Gamification, intuitiver Bedienung und nützlichen Features machen die App besonders. Die Technologie hinter der App wird auch von Google genutzt für das vergangenen Monat gelaunchte Augmented-Reality-Tool Try On in der Google Suche. Auch Snapchat gehört zu den Partnern des Unternehmens. Das Geschäftsmodell ruft namhafte Investoren auf den Plan. Diese Woche haben die Macher der App 50 Mio Dollar Wachstumskapital u.a. von Goldman Sachs eingestrichen.

Über unseren Sponsor: 

VYTAL hilft mit seiner App und integrierten Bestelllösung Gastronomen und Konsumenten Verpackungskosten und -müll bei Take-Away & Delivery Food zu vermeiden.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.