World Payments Report 2014: Mobile Zahlungen auf dem Vormarsch.

von Fritz Ramisch am 01.Oktober 2014 in Mobile Payment, News, Studien

shutterstock_166214930Um 60,8 Prozent sollen mobile Zahlungen bis 2015 weltweit durchschnittlich wachsen, so Ergebnisse des diesjährigen World Payments Report von Capgemini und der Royal Bank of Scotland. Weltweit steigt demnach der bargeldlose Zahlungsverkehr im Vergleich zum Vorjahr um 10 Prozent. Wachstumstreiber sind vor allem die sogenannten Schwellenländer, die mehr als 50 Prozent des weltweiten Wachstums beisteuern, mit 93 Mrd Transaktionen aber nur ein Viertel des Marktes ausmachen. Vor allem in China gehört die Nutzung mobiler Bezahl- und Bankdienste für viele Menschen zum Standard: Jeder fünfte Mobile-Banking-Nutzer weltweit lebt im Reich der Mitte. Auf China folgen Mitteleuropa, der Nahe Osten und Afrika. Führend in Sachen bargeldlose Zahlungen ist dem Report zufolge immer noch die USA und Europa. Vor allem dort steigen die Transaktionen über sogenannte Prepaid Mobile-Wallets kontinuierlich. Allein die mobile Geldbörse von Starbucks wird mittlerweile von weit über 10 Mio Kunden genutzt. 2013 wurden darüber rund 250 Mio Transaktionen durchgeführt. Reine Online-Zahlungen wachsen durch die steigende mobile Nutzung in den kommenden Jahren allerdings langsamer. Capgemini und die Bank of Scotland rechnen aber immer noch mit einem jährlichen Wachstum von 15,8 Prozent. Der Report stellt auch fest, was mittlerweile fast jedem klar ist. Viele der traditionellen Zahlungsanbieter haben Mobile Payment und E-Payment weitesgehend verpennt. Immerhin: „Die meisten der traditionellen Zahlungsanbieter haben die Transformation der Zahlungsverarbeitung in kürzester Zeit zu ihrer Priorität gemacht“, erklärt Klaus-Georg Meyer, Leiter Business & Technology Consulting bei Capgemini in Deutschland.“ Allerdings ist der Druck durch Wettbewerb und neue Regulierungsinitiativen gestiegen, um mit Innovationen wie Square, iZettle, und Swift einen greifbaren Mehrwert für Kunden zu schaffen. Dies erfordert von Anbieterseite eine langfristige Vision für die Zahlungsabwicklung, die taktisch durch strategische, agile Kurzzeitprojekte umgesetzt werden kann. So werden schnell Gewinne erzielt und langfristig Mehrwert generiert“, so die Einschätzung. (Foto: shutterstock.com)
worldpaymentsreport.com (kostenloser Download nach Anmeldung)

weitere spannende Studien:


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare