M-Commerce: Smartphone-Umsätze brechen im Juni im Vergleich zum Vormonat ein.

von Fritz Ramisch am 14.Juli 2014 in Mobile Commerce, News, Studien

shutterstock_204581452Sommerloch: Um 110,2 Prozent sind die Online-Umsätze, die im Juni im Vergleich zum Vorjahr über Smartphones generiert wurden, gestiegen. Im Vergleich zum Vormonat brach der Umsatz jedoch ein. Laut Mobile Commerce Index von Branding Brand erwirtschafteten die 26 untersuchten Unternehmen im Juni dieses Jahres einen Umsatz in Höhe von 15,63 Mrd Dollar. Im Mai waren es noch 18,58 Mrd Dollar, im April lediglich 11,85 Mrd Dollar. Die Smartphone-Visits stiegen im selben Zeitraum von 12,54 Mrd auf 19,67 Mrd. Das entspricht 34,4 Prozent der gesamten Online-Visits, während die Visits über PCs und Laptops um 19 Prozent zurückgingen. 61,9 Prozent der Aufrufe kamen von iOS-Geräten, 37,3 Prozent über Android. Die Bestellungen über Smartphones erhöhten sich um 84,3 Prozent von 92.255 auf 170.055. Im Vergleich zum Vormonat Mai sanken die Smartphone-Visits jedoch. Zu den untersuchten Unternehmen gehören unter anderen American Eagle Outfitters, Crate & Barrel und die Parfüm-Kette Sephora. (Foto: shutterstock.com)
prnewswire.com, brandingbrand.com


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare