M-Commerce in Europa: Ein Viertel deutscher Online-Shops ohne mobiles Angebot.

von Fritz Ramisch am 16.Juli 2014 in App Business, Mobile Commerce, News, Studien

europakarte verteilung mcommerceResponsive Design hats schwer: 26 Prozent der deutschen Online-Shops hat kein mobiles Angebot, so eine Studie des Vergleichsportals idealo. Untersucht wurden die Top-50 der bei idealo gelisteten Online-Shops aus Deutschland, UK, Frankreich, Italien, Spanien und Polen. Die Auswertung zeigt, welche Länder und Shopping-Angebote den M-Commerce dominieren. Ganz vor mit dabei: die Briten. Dort steht Verbrauchern der Untersuchung zufolge das breiteste mobile Angebot zur Verfügung. 86 Prozent der britischen Shops sollen zumindest eine mobil optimierte Webseite haben. Das macht sich auch in Sachen Umsatz bemerkbar. Britische Nutzer machen einen Umsatzanteil von 40 Prozent am gesamteuropäischen mobilen Umsatz aus. Doch auch Deutschland muss sich offenbar nicht verstecken. Laut Studie haben 64 Prozent der Online-Shops eine mobil-optimierte Webseite. Immerhin 50 Prozent unterhalten eine eigene App. Im Vergleich zu Polen und Italien ist das spitze. Eine weitere interessante Erkenntnis der Studie: Mobile Webseiten (64 Prozent) werden deutlich häufiger genutzt als responsive Webseiten (rund 10 Prozent). In der Plattform-Frage bevorzugen Onlinehändler noch immer iOS vor Android, wobei der Großteil Shopping-Apps für beide Plattformen bereitstellt.
idealo.de

weitere spannenden Studien:


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare