Google Nest Hub kommt mit Zattoo, TikTok-Smartphone geplant, App hilft Stalking-Opfern.

– AUSGEWÄHLT –

Google Nest Hub ist ab heute in Deutschland erhältlich. Das 7 Zoll-Smart Display mit einer Auflösung von 1024 x 600 Pixeln und integriertem Google Assistant kostet 129 Euro und ist damit deutlich günstiger als der vergleichbare Amazon Echo Show. Durch die Integration von Zattoo können die Öffentlich-Rechtlichen Programme oder die der ProSiebenSat.1-Media-Group per Sprachsteuerung aufgerufen werden.
androidpit.de

ByteDance: Mitten in der Diskussion um Huawei überrascht ByteDance, der Konzern hinter der Video-App TikTok, mit den Plänen, ein eigenes Smartphone auf den Markt zu bringen. Das zumindest berichtet die Financial Times unter Berufung auf Insider. Auf dem Gerät sollen neben TikTok auch alle anderen Apps vorinstalliert sein, die das chinesische Unternehmen anbietet.
curved.de

Stalking: Eine App mit der Stalking-Opfer Beweise sammeln können, um den Täter juristisch zu belangen, hat die Weisser-Ring-Stiftung entwickelt. Die App “No stalk” sichert alle Daten, die das Stalking belegen wie SMS, WhatsApp-Nachrichten, zeichnet Anrufe und Gespräche auf und man kann den Täter filmen. Der Weisse Ring erhofft sich durch die App, dass mehr Stalkingopfer gesicherte Beweise haben und den Weg zur Polizei finden.
nostalk.de 

– Anzeige –

User Identity – ist die DSGVO das Ende für Cross-Device-Advertising?
Unternehmen haben es seit Einführung der Datschutzgrundverordnung viel schwerer, ihre Werbung personenbezogen auszuspielen. Gerade die Kombination von Daten der unterschiedlichen Devices des jeweiligen Nutzers ist eine juristische Herausforderung. Wir von bam! zeigen, worauf Advertiser bei Cross-Device-Kampagnen achten müssen.

Wearable: Bose bringt seine Audio-Sonnenbrillen “Frames” Ende Mai auch in Deutschland auf den Markt. Mit den Modellen “Alto” und “Rondo” für ca. 230 Euro kann man ohne Ohrstöpsel telefonieren, Musik oder Podcast hören und Sprachassistenten wie Siri oder Google Assistant steuern. Die Brillen sind mit dem audiobasierten Augmented-Reality-System Bose AR kompatibel.
telecom-handel.de

Telekom: 51.000 neue Haushalte können auf das LTE-Netz der Telekom zugreifen, nachdem weitere 300 LTE-Mobilfunk-Standorte in Betrieb genommen wurden. Bis 2021 will das Unternehmen die Zahl seiner Standorte von 29.000 auf 36.000 erhöhen. Die Netzabdeckung soll nach Unternehmensangaben 2019 auf 98 Prozent steigen.
telekom.com

– Anzeige –

“Der Job von Design Thinking ist erledigt!”, sagt Laurent Burdin bei uns im Interview. “Wir brauchen eine neue Ära mit viel mehr Dimensionen und Variationen jenseits des Nutzers.” Daher stellt er am 12. Juni 2019 in Berlin in unserem Innovations-Workshop die neue Methode Multidimensional Thinking vor, die deutlich mehr Ergebnisse liefert.
Weitere Infos & Anmeldung hier! 

– MITGEZÄHLT –

87 Prozent der Online-Kunden vergleichen Produkte, die sie auf Marken- oder Händler-Websites finden, mit Amazon. Falsche oder unvollständige Inhalte auf der Website und/oder der mobilen App eines Unternehmens haben 97 Prozent der Online-Kunden bereits davon abgehalten, einen Kauf abzuschließen.
episerver.de

– DA WAR NOCH WAS –

“Das wird erstens nicht geschehen, und wenn das doch passieren sollte, werde ich der erste sein, der dagegen protestiert.”

Huawei-Chef Ren Zhengfei hält Vergeltungsmaßnahmen Chinas gegen Apple für unwahrscheinlich.
ard.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedInTwitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.