Apple stellt neue NFC-Tags vor, Twitter teilt „versehentlich“ Standortdaten, WhatsApp ist stärkster Kommunikationskanal.

– AUSGEWÄHLT –

Apple: Auf der Konferenz „Transact“ hat Apple neue NFC-Tags angekündigt, mit denen Apps per Apple Pay Zahlungen anstoßen können. Zum Test arbeitet Apple in den USA mit Bird, Bonobos und PayByPhone zusammen. So ist dann beispielsweise kontaktloses Zahlen an der Parkuhr möglich.
packtpub.com, heise.de

Twitter muss einen Bug seiner Software für iOS eingestehen. Dabei seien „versehentlich“ die Standortdaten von Nutzern gesammelt und an Werbepartner weitergegeben worden. Der Fehler sei inzwischen behoben. Unklar ist, wie viele Nutzer betroffen waren.
t3n.de

WhatsApp: Der verbreitetste Kommunikationskanal mit Kunden ist im Online-Handel die E-Mail. Messenger, allen voran WhatsApp, generieren indes die größte Aufmerksamkeit. Die darüber ausgelieferte Werbung lesen rund 67 Prozent der Verbraucher aktiv. Die Zahlen hat das Unternehmen Periscope ermittelt.
adzine.de

Huawei hat nach einem Treffen mit Vertretern des Bundesinnenministeriums angeboten, eine Vertrauenserklärung zu unterschreiben. Die USA versuchen weiterhin die europäischen Regierungen davon zu überzeugen, dass die Produkte des chinesischen Herstellers ein Sicherheitsrisiko darstellen. Ein Verbot von Huawei beim 5G-Netzausbau ist in Deutschland aber vom Tisch.
golem.de

Thinkreality ist der Name einer neuen Marke von Lenovo, unter der als erstes Produkt ein Headset für Augmented Reality erscheint. Das Thinkreality A6 erinnert an das Konzept Hololens. Allerdings ist nicht die gesamte Technik im Headset verbaut, sondern es wird ein kleiner PC auf Android-Basis mitgeliefert.
golem.de

– Anzeige –

„Der Job von Design Thinking ist erledigt!“, sagt Laurent Burdin bei uns im Interview. „Wir brauchen eine neue Ära mit viel mehr Dimensionen und Variationen jenseits des Nutzers.“ Daher stellt er am 12. Juni 2019 in Berlin in unserem Innovations-Workshop die neue Methode Multidimensional Thinking vor, die deutlich mehr Ergebnisse liefert.
Weitere Infos & Anmeldung hier!

– MITGEZÄHLT –

119 Milliarden ausgehende Gesprächsminuten ermittelte die Bundesnetzagentur im Jahr 2018 für de Mobilfunk. 107 Milliarden Gesprächsminuten gab es im Festnetz. Damit telefonierten die Bundesbürger erstmals mehr mobil als über den klassischen Anschluss.
handelsblatt.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Menschliches Talent zu fördern ist eine Entscheidung, die wir alle treffen können.“

Yoox-Net-a-Porter Geschäftsführer Federico Marchetti auf dem diesjährigen World Retail Congress. Dort kündigte er an, dass der Anbieter von Luxuswaren in Zukunft auch auf Instagram als Shopping-Kanal setzen wolle. Zudem werde die Personalisierung der Angebote für die Kunden vorangetrieben.
fashionunited.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Eine Antwort zu “Apple stellt neue NFC-Tags vor, Twitter teilt „versehentlich“ Standortdaten, WhatsApp ist stärkster Kommunikationskanal.”

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner