Deutsche Telekom, Bundesnetzagentur, Google.

von Fritz Ramisch am 12.Dezember 2014 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Deutsche Telekom könnte ein fehlerhaftes Verkaufsprospekt Millionen kosten. Die Telekom hatte darin nicht ausreichend über die Risiken der Aktie aufgeklärt, entschied der Bundesgerichtshof. Geklagt hatten Anleger, die mit der Telekom-Aktie herbe Verluste erlitten hatten. Vor dem Oberlandesgericht entscheidet sich, ob die Telekom die geforderten 80 Mio Euro Schadenersatz zahlen muss.
spiegel.desueddeutsche.de

Bundesnetzagentur will die Erlöse aus der Versteigerung der Mobilfunkfrequenzen „vollständig für die Digitalisierung, vorrangig für den Breitbandausbau“ zur Verfügung stellen.
bundesnetzagentur.deheise.de

Google hat für seine Virtual-Reality-Pappbrille Cardboard einen eigenen Bereich im Play Store eingerichtet. Darüber können Apps für die VR-Brille abgerufen werden. App-Entwicklern steht ab sofort eine Integrations-Software (SDK) zur Verfügung. Insgesamt sollen bis zu 0,5 Mio der Pappschachteln in Umlauf sein.
play.google.comgoogle.com

Elopay offiziell gestartet: Über die iOS-App des gleichnamigen Berliner Startups können Nutzer kleinere Geldbeträge im engsten Freundeskreis hin- und herschicken. Dadurch lassen sich Schulden unter Freunden begleichen. Im Unterschied zur Konkurrenz lassen sich die Überweisungen in einem Newsfeed teilen.
itunes.apple.com, mobilbranche.de (Interview)

Microsoft hat in den USA Bitcoin als Zahlungsmittel für mobile Inhalte und Xbox-Spiele eingeführt. Dafür kooperiert der US-Konzern mit Bitpay. Künftig will Microsoft die virtuelle Währung stärker in seine Dienste einbinden.
coindesk.com

Xiaomi darf vorerst keine Handys mehr in Indien verkaufen. Hintergrund des Verkaufsverbots des chinesischen Smartphone-Herstellers sind Patentstreitigkeiten.
handelsblatt.com

– M-PEOPLE –

Sven Külper will zum Jahresende „aus privaten Gründen“ bei MyTaxi aussteigen. Er hatte den Dienst 2009 gemeinsam mit Niclaus Mewes gegründet.
manager-magazin.de

– M-NUMBER –

97 Prozent aller mobilen Display-Kampagnen wurden im 3. Quartal mit Standard-Werbeformaten ausgespielt, hat der Werbespezialist Celtra in seinem „Mobile Display Ads Q3 2014“-Report gemessen. Die Mehrheit der mobilen Anzeigen – nämlich 64 Prozent – wurde im 3. Quartal innerhalb einer App geschaltet. Mobile Videowerbung hat sich als wirksamste Werbeform erwiesen.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-QUOTE –

„Die App und das System Match Insights hatten einen großen Anteil am WM-Titel.“

DFB-Teammanager Oliver Bierhoff will die „Nationalspieler daran gewöhnen, noch mehr mit Zahlen zur Vor- und Nachbereitung der Spiele zu arbeiten“. Trainer und Spieler nutzen seit Längerem eine Big-Data-App zur Spieleranalyse.
bild.de

– Anzeige –
Seminar iBeacon mit Alexander Oellingmobilbranche.de-Seminar “iBeacon – the new normal” am 12. März 2015 mit Alexander Oelling von Sensorberg in Berlin. Die neue Beacon-Technologie bietet eine kreative Content-Spielwiese, die den stationären Handel beleben kann und völlig neue Werbechancen bietet. Sie wollen wissen wie? Dann melden Sie sich jetzt zum Frühbucherpreis zum Seminar an!

– M-TRENDS –

Mobile beschreibt nicht nur eine Geräteklasse, sondern umfasst einen Paradigmenwechsel mit bedeutenden Auswirkungen für Werbung und Marketing, beschreibt Daniel Rieber von adsquare. Durch die permanente Smartphone-Nutzung entstehen völlig neue Datendimensionen. Mobile Daten bringen auch für den programmatischen Echtzeitwerbehandel neue Möglichkeiten mit sich.
adzine.de

Mobile Payment ist eher für den stationären als für den Online-Handel ausgelegt. Zu diesem Schluss kommt idealo in seinem Whitepaper „Benchmarking Report: E-Commerce 2014“. Besonders NFC, Bluetooth-Low-Energy und QR-Codes eignen sich demnach zum kontaktlosen Bezahlen im Laden. Im Onlinehandel ist der Mehrwert bei Mobile Payment dagegen eher gering.
idealo.de

Google hat die Android-App von Amazon kurzzeitig aus dem Play Store entfernt. Grund: Amazon hatte beim letzten Update seiner Shopping-App einfach seinen eigenen Appstore integriert. Mittlerweile ist Amazon Shopping wieder verfügbar – ohne Appstore.
androidpolice.com

Digitale Früherziehung stößt bei Eltern und Erziehern mehrheitlich auf Ablehnung. Das Institut für Demoskopie Allensbach hat in einer Studie ermittelt, dass Mobilgeräte und Computer bei Kindern im Nutzungs-Ranking nur auf Platz vier liegen. Je älter die Kinder, desto präsenter sind digitale Medien. 62 Prozent der Eltern versuchen die Handynutzung zu beeinflussen.
sueddeutsche.de

– M-QUOTE –

„Mobile und Banner passten nie zusammen.“

Für Gero Maskow von der Mediaagentur Crossmedia steht Mobile für die direkte Interaktion mit einem Kunden.
internetworld.de

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage: 15.12., München: MobileMonday – Connected Cars, 15.12., Berlin: MobileMonday – Mobile rockstars talk about the future of mobile worldwide.
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Klingelstreich: Von Fremden geweckt werden? Das klingt wie ein Alptraum. Mit der sozialen Wecker-App Wakie können sich Nutzer von Fremde aus dem Bett klingeln lassen. Ob das besser ist, als das nervige Weckerklingeln sei mal dahin gestellt. Außerdem herrscht bei 1,5 Mio Nutzern allerhöchste Streichgefahr.
techcrunch.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare