Free und Paid Content intelligent verknüpfen: Sebastian Spang von Burda über App-Geschäftsmodelle.

von Florian Treiß am 30.August 2017 in App Business, Mobile Media, Mobilisten-Talk

Sebastian Spang

Im Vorfeld unseres 24. Mobilisten-Talk „Mobile & Medien“ am 7. September im Telefónica BASECAMP in Berlin haben wir die Redner der Veranstaltung um ein Statement zur Frage gebeten: Was sind aktuell die größten Herausforderungen bei der Vermarktung mobiler Apps von Verlagen? Nach YOC-Gründer Dirk Kraus und Zenith-CDO Nils Hachen ist heute Sebastian Spang an der Reihe. Er leitet den Digital-Bereich der BurdaNews und verantwortet u.a. das digitale Produktmanagement für die Marken TV Spielfilm, TV Today, Cinema, Fit For Fun, Focus Magazin und Playboy. Sein Statement:

„Aufgrund fallender TKPs bei gleichzeitig steigender technischer Komplexität und damit steigenden Kosten, ist die größte Herausforderung eine möglichst umfassende Monetarisierung mobiler Produkte – idealerweise sowohl über Adsales als auch über Abo-Modelle. Free und Paid Content müssen dabei intelligent verknüpft werden: werbefinanzierte Free-Inhalte dienen als ‚Ansaugstutzen‘, machen Lust auf mehr und führen Nutzer über Upsellpunkte zu zahlungspflichtigen Inhalten.“

Infos & Anmeldung zum 24. Mobilisten-Talk:

Weitere Infos zum Programm unseres 24. Mobilisten-Talks „Mobile & Medien“ finden Sie hier. Eine kostenlose Anmeldung zur Veranstaltung ist über folgendes Formular möglich:

Von Eventbrite

(Sollte das obige Formular nicht funktionieren, können Sie sich auch direkt bei Eventbrite registrieren.)


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare