App Store bevorzugt Apple-eigene Apps, Kamera-Autos von Apple Maps in Deutschland, Snapchat mit guten Zahlen.

– AUSGEWÄHLT –

App Store: Die hauseigenen Apps von Apple ranken bei Suchanfragen besonders gut, wie eine Recherche des “Wall Street Journals” sowie ähnliche Zahlen von App Annie belegen. Bei der Suche nach “Musik”, “Hörbüchern”, “Maps” und anderen Begriffen stehen die Apps von Apple demnach an erster Stelle, ein Prozess, den andere Entwickler wie etwa Spotify für unfair halten. Apple behauptet, dass der Algorithmus seinen eigenen Produkten keinen Vorteil verschafft.
wsj.com

Apple Maps: Der Konzern schickt seine Kamera-Autos bald auch auf deutsche Straßen. Gut 80 Fahrzeuge sollen bis Mitte September Aufnahmen für den Kartendienst machen. Die Daten sollen in erster Linie das Kartenmaterial verbessern. Die Bilder könnten in Zukunft aber auch im neuen Panorama-Dienst Look Around zum Einsatz kommen, Apples Alternative zu Google Street View.
t3n.de

Snapchat meldet sich mit guten Quartalszahlen zurück: Einst als Verlierer im Duell mit Copycat Instagram angesehen, steigen die Nutzerzahlen und Umsätze nun deutlich. Im vergangenen Quartal wuchs die Zahl täglich aktiver Nutzer von 190 auf 203 Millionen. Der Quartalsumsatz stieg im Jahresvergleich um 48 Prozent auf 388 Millionen Dollar.
horizont.net

SMS-Marketing: Totgeglaubte leben länger, gerade angesichts des angekündigten Verbots von WhatsApp-Newslettern ab Dezember. In den USA bauen derzeit einige Prominente wie Gary Vee, Jake Paul und Ashton Kutcher ihre eigenen SMS-Communities auf und nutzen sie fürs Marketing. OMR zeigt Beispiele und erklärt die Mechanismen und Hintergründe des Trends.
omr.com

Chatbots: Viel zu oft konzentriert sich die Diskussion darüber auf das Thema Künstliche Intelligenz. Doch die Macht der Chatbots beruht auf etwas sehr Elementarem: den verfügbaren Informationen. Chatbots interpretieren sie nur. Wenn ein Benutzer eine schlechte Erfahrung mit einem Chatbot gemacht hat, sollte man sich näher ansehen, auf welche Informationen dieser zugreift.
locationinsider.de

– TV-TIPP –

5G – Zwischen Datenspeed und Strahlenangst: So heißt eine “planet e.”-Dokumentation, die am Sonntag um 16.30 Uhr im ZDF läuft. Die Reporter  Strahlenaktivisten, Anwohner, Forscher und Experten und fragen nach: Welche Folgen hat das schnelle Netz für die Menschen? Macht 5G krank? Und wie sehr verändert die Antennenflut das Stadtbild?
presseportal.de

– MITGEZÄHLT –

19 Prozent der Deutschen zwischen 18 und 24 Jahren wollen künftig Apple Pay oder Google Pay nutzen – ein eher schwacher Wert. Bei älteren Bevölkerungsschichten ist der Wert noch niedriger, so eine Studie von YouGov und BearingPoint.
bearingpoint.com

– DA WAR NOCH WAS –

“Sophie und Ben klingen ja schön – aber ich fände es toll, wenn die Leute ihren Kindern auch mal außergewöhnlichere Namen geben statt bei den Top-Ten-Namen zu bleiben.”

Deshalb hat Jelka Hauschild zusammen mit ihrem Partner die App Charliesnames entwickelt, eine Art “Tinder für Kindernamen”, das spannende Alternativen vorschlägt.
gruenderszene.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.