Apple frischt den iPod auf, WeQ wird Spieleentwickler, Huaweis Betriebssystem soll noch im Juni kommen.

– AUSGEWÄHLT –

Apple frischt etwas überraschend seinen iPod Touch auf. Das erste Upgrade seit vier Jahren spendiert dem Gerät den Prozessor A10 Fusion (der werkelt auch im iPhone 7). Außerdem wird es eine Speicheroption mit 256 GB geben. Die Verbesserung dürfte im Zusammenhang mit dem von Apple angekündigten Abodienst für Spiele stehen.
theverge.com

WeQ: Der Mobile-Advertising-Spezialist übernimmt den Spiele-Entwickler Booster Studios. Mit der Gründung der WeQ Studios wird das Unternehmen Casual Games unter eigener Marke produzieren und vermarkten. Außerdem öffnet es seinen Kunden damit natürlich auch ein weiteres Werbeumfeld.
weq.com

Huawei: Etwas widersprüchliche Nachrichten gibt es über den Fortschritt des chinesischen Unternehmens bei der Entwicklung eines eigenen Betriebssystems. So soll “HongMeng OS” bereits im Juni global ausgerollt werden. Was das genau für die Nutzer bedeutet, ist unklar. Dagegen rechnen Analysten damit, dass in China aufgrund patriotischer Gefühle bei den Konsumenten die Verkäufe von Apple deutlich zurückgehen werden.
googlewatchblog.de

– Anzeige –

Adjusts Global App Trends 2019. Wir beantworten Fragen wie: Wie schnell sind Apps weltweit gewachsen? Wie oft haben Nutzer bestimmte Apps geöffnet? Wie sieht ein Tag im Leben einer App wirklich aus? Neben Analysen zur App Performance in 23 Kategorien lernst du mehr über Apps in den Bereichen Travel, Shopping und Banking.
Jetzt kostenlos herunterladen!

Ikea: Bisher konnten sich die Kunden in der App des Möbelhändlers zwar die Produkte ansehen und auch Merkzettel für den Einkauf im Einrichtungshaus zusammenstellen. Wer aber etwas bestellen wollte, wurde auf die Website weitergeleitet. Damit soll nun Schluss sein. Das Unternehmen arbeitet an einer Erweiterung der App, damit die Nutzer auch direkt darin einkaufen können.
t3n.de

Kids: Für eine Bitkom-Studie wurden 900 Kinder ab sechs Jahren zu ihrer Nutzung von Smartphones befragt. 54 Prozent der Sechs- und Siebenjährigen nutzen Handy oder Tablet zumindest gelegentlich. 40 Prozent von ihnen sind zudem bereits online. Ab 12 Jahren sind es dann fast alle. 88 Prozent der 10- bis 18-Jährigen streamen Musik, 87 Prozent sehen Videos. Bei den Jüngeren ist TikTok angesagt, ab dem 12. Lebensjahr Instagram. Facebook und Twitter spielen kaum eine Rolle.
bitkom.org

– Anzeige –

“Der Job von Design Thinking ist erledigt!”, sagt Laurent Burdin bei uns im Interview. “Wir brauchen eine neue Ära mit viel mehr Dimensionen und Variationen jenseits des Nutzers.” Daher stellt er am 12. Juni 2019 in Berlin in unserem Innovations-Workshop die neue Methode Multidimensional Thinking vor, die deutlich mehr Ergebnisse liefert.
Weitere Infos & Anmeldung hier!

– MITGEZÄHLT –

154 Prozent mehr Inzahlungnahmen für Huawei-Smartphones hat die Re-Commerce-Plattform musicMagpie verzeichnet, seitdem Google den Ausschluss des chinesischen Herstellers vom Android-System verkündet hat. Dabei sind die Preise für die Geräte deutlich gefallen.
brinkwire.com

– DA WAR NOCH WAS –

“Die meisten Umsetzungen sind Mist. Das liegt meiner Meinung nach daran, weil viele Gamification-Ansätze nie über ein ‘wir müssen da noch Gamification einbauen’ hinaus kommen – ein bisschen so wie zur Anfangszeit des mobilen Internets.”

Dominik Ehrenberg von Crosscan bemängelt die Umsetzung von Gamification in vielen Apps und gibt Tipps, wo es noch Verbesserungspotential gibt.
entwickler.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Eine Antwort zu “Apple frischt den iPod auf, WeQ wird Spieleentwickler, Huaweis Betriebssystem soll noch im Juni kommen.”

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.