Pokemon Go: Was aus dem App Blockbuster wurde.

Quelle: Pokemon Go

Jeder erinnert sich noch an den unglaublichen Hype der Augmented-Reality-App Pokemon Go im Juli 2016. Allen Unkenrufen zum Trotz legte das Spiel eine unglaubliche Performance aufs Parkett. Doch was ist heute?

Die Absatzwirtschaft titelte bereits Ende August 2016 “Der Pokémon Go-Hype ist vorbei”. Und tatsächlich wurde es in der breiten Öffentlichkeit sehr ruhig um den App-Hit des Sommers. Doch hinter diesem “Vorhang der Ruhe” schreibt Pokemon Go auch 2017 noch beeindruckende Zahlen. Grund dafür dürfte u. a. ein großes Update im Februar 2017 gewesen sein, dass zu einer Art Revival des Spiels geführt hat.

Auf einen Blick: Pokemon Go im September 2017

  • 3 Millionen Downloads (Android-Version)
  • 1 Million Downloads (iOS-Version)
  • 15 Millionen Dollar In-App-Umsatz (Android-Version)
  • 19 Millionen Dollar In-App-Umsatz (iOS-Version)

Dieser Zahlen ergab eine Untersuchung mit dem App-Analytics Tool „Sensor Tower“.

Fazit

Pokemon Go ist noch immer eine der erfolgreichsten Apps überhaupt. Am vergangenen Freitag haben wird dies bereits am Rande in unserem Beitrag “Die erfolgreichsten Apps von 2012 bis 2017 im Überblick” erwähnt. Wie die folgende Grafik zeigt, belegt Pokemon Go für Android dort den ersten Platz im Bereich Grossing 2017.

– Anzeige –

App-Nutzungsbericht Teil 2: Wie viele Apps installieren die Nutzer pro Monat?
Wie viele Apps laden die Nutzer pro Monat herunter?  Wie häufig verwenden Nutzer in verschiedenen Ländern Shopping- und Finanz-Apps? App Annies Bericht beleuchtet die Interaktionen von Smartphone-Nutzern.
Erfahren Sie hier mehr

Diesen Artikel teilen

Eine Antwort zu “Pokemon Go: Was aus dem App Blockbuster wurde.”

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.