Infografik: Fast jeder dritte deutsche Internet-User nutzt Banking-Apps.

von Fritz Ramisch am 14.August 2015 in App Business, Infografiken, Mobile Payment, News, Studien

shutterstock_177915284Die Bank in der Hosentasche: Bankgeschäfte von morgen finden vermutlich öfter auf dem Smartphone als in der Filiale um die Ecke statt. Das jedenfalls erwarten immer mehr Deutsche. Einer Umfrage unter 19.500 deutschen Internetnutzern von Star Finanz zufolge wollen viele Bankkunden ihre Bankgeschäfte künftig auch auf dem Smartphone abwickeln können – am liebsten über mehrere Geräte hinweg und natürlich möglichst ohne Sicherheitsrisiko. 29 Prozent der Befragten nutzen bereits Apps, um Geld zu überweisen oder den Kontostand abzurufen. 52 Prozent schließen Überweisungen per App allerdings noch aus. Doch selbst Mobile-Banking-Verweigerern ist klar, dass mobile Banking-Anwendungen eher an Bedeutung zunehmen. Stationäre Bankfilialen spielen zwar weiter eine große Rolle, doch die Akzeptanz für digitale Services ist hoch.

– Anzeige –
Seminar ASO  mit Kristian Rabe MünchenASO statt Karneval! Sie wollen sich im App Store nicht zum Narren halten lassen? Kristian Rabe zeigt im mobilbranche.de-Seminar am 11.11.2015 in München, wie es gelingt, dass Nutzer Ihre App im App Store leichter finden. Jetzt Frühbucherticket sichern!

Deutsche Banken genießen im Vergleich zu Internetkonzernen einen großen Vertrauensvorschuss. So wären lediglich 4 Prozent der Befragten bereit, einer Bank von Google oder Apple beizutreten. Jubelschreie deutscher Banker sind allerdings wohl eher nicht angebracht: Paydirekt, das geplante Online-Bezahlsystem der deutschen Banken und Sparkassen, trifft bereits vor dem eigentlichen Start im November dieses Jahres auf Widerstand der Händler. Der Tenor: Kaum jemand braucht den vermeintlichen PayPal-Konkurrenten. Bezahldienste wie Apple Pay und Android Pay könnten dagegen mit einfacher Handhabung und Bedienung punkten und, wenn sie denn in Deutschland starten, Sicherheitsbedenken durch gute Usability wettmachen. Letzterer ist ein Aspekt, der bei Smartphone-Nutzern oft höher wiegt als Sicherheitsrisiken. Allerdings können sich nur 9 Prozent der Befragten die Nutzung mobiler Bezahldienste definitiv vorstellen. Immerhin 41 Prozent stehen der Nutzung zumindest offen gegenüber, 47 Prozent schließen sie aber aus. Die größte Erwartung der Nutzer erfüllen deutsche Banken zum Teil heute schon: Sicherheit. Diese steht in Sachen Mobile Banking noch vor Innovation, wie ein Vergleich mit französischen und britischen Banking-Anboten zeigt. (Beitragsbild: shutterstock.com) Infografik: Banking-Studie Star Finanz Infografik: Star Finanz Mobile Banking


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare