App-Nutzungsdauer steigt, Zahl genutzter Apps bleibt gleich.

von Fritz Ramisch am 16.Juni 2015 in App Business, News, Studien

durchschnittliche App-Nutzung NielsenZeitvertreib Apps: Die App-Stores platzen aus allen Nähten, doch die Zahl der genutzten Apps bleibt konstant. Laut einer aktuellen Nielsen-Studie haben Smartphone-Nutzer im 4. Quartal 2014 durchschnittlich rund 26,7 Apps im Monat genutzt. Untersucht wurde das Nutzerverhalten von über 5.000 Smartphone-Nutzer aus den USA – 58 Prozent der Befragten sind Android- und 42 Prozent iOS-Nutzer. Die durchschnittliche App-Nutzungsdauer stieg im Vergleich zur letzten Erhebung im Vorjahr allerdings deutlich von durchschnittlich 30 Stunden und 15 Minuten auf 37 Stunden und 28 Minuten. Männer (27,2 Apps) nutzen im Schnitt mehr Apps als Frauen (26,3 Apps), während Frauen im Schnitt ihren Apps 1 Stunde und 11 Minuten mehr Zeit widmen als Männer. Die aktivsten Nutzer sind Afroamerikaner. Sie nutzen durchschnittlich 30,3 Apps und verbringen mit diesen fast 43 Stunden pro Monat. Am meisten Zeit geht für die Nutzung von Apps aus dem Bereich Entertainment drauf. Die Nutzungszeit stieg in diesem Bereich um 26 Prozent auf 13 Stunden und 20 Minuten. Vor allem Gaming- und Music-Apps stehen hoch im Kurs. Der Analyse-Softwareanbieters Localytics geht in einer 2014 veröffentlichten internationalen Studie davon aus, dass eine durchschnittliche App-Session im Schnitt 5,7 Minuten dauert und eine App im Schnitt 11,5 Mal im Monat geöffnet wird. 2013 waren es noch durchschnittlich 9,4 App-Öffnungen pro Monat. (Beitragsbild: shutterstock.com)
8921_Smartphone_Wirepost_3_D3


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare