Undertone, Tapit, Facebook.

von Julian Heck am 29.Juli 2014 in Kurzmeldungen

+++ Frisch aktualisiertes Profil in unserem Mobile-Anbieterverzeichnis: Axel Springer Media Impact gehört zu den größten crossmedialen Medienvermarktern Deutschlands. +++

– M-INTERVIEW-

Undertone positioniert sich hierzulande als Nischen-Anbieter für geräteübergreifende Sonderwerbeformen. Deutschlandchef Jörg Schneider beschreibt im Interview u.a. die Herausforderungen des mobilen Werbemarktes und die Positionierung des Digital-Vermarkters nach der Übernahme des Ad-Networks Upfront Media. „Mobile hat noch nicht bewiesen, dass Marken dort wirkungsvoll inszeniert werden können“, so Schneider.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-BUSINESS –

Tapit bringt Mobile Payment in der Schweiz unter ein Dach: Im Gegensatz zum vielfältigen deutschen Mobile-Payment-Markt bahnt sich in der Schweiz eine einheitliche Lösung an. Mit der App Tapit können registrierte Schweizer an über 50.000 Akzeptanzstellen kontaktlos bezahlen. Das Halten des Smartphones über einen Kreditkartenleser reicht bei Beträgen unter 40 Franken aus. Bei höheren Beträgen ist die Eingabe eines Passwortes nötig.
textilwirtschaft.de

Facebook gliedert den Chat aus der App aus: Was schon lange angekündigt war, wird in diesen Tagen umgesetzt. Der Facebook-Messenger wird nur noch in der eigenen App nutzbar sein. Damit folgt das Unternehmen dem Trend, Apps nicht zu überladen und einzelne Funktionen gesondert anzubieten.
techcrunch.com

Google und MediaCom starten Weiterbildungsprogramm: Weil Mobile eine immer größere Rolle in Unternehmen spielt, beginnen der Suchmaschinenkonzern und MediaCom ein Trainingsprogramm für Mitarbeiter, das sich rund um mobile Möglichkeiten kümmert, inklusive Wearable Devices. Auftakt soll in Großbritannien sein, bevor es unter anderem in die USA expandiert.
thedrum.com

TeleCash kooperiert mit Shopgate: Durch eine Zusammenarbeit mit dem Bezahldienstleister TeleCash erhalten Händler Zugang zu den Diensten des Mobile-Shopping-Anbieters Shopgate. Den Kunden sollen damit neue Vertriebswege eröffnet werden.
internetworld.de

rabbit mobile präsentiert quickLead: Auf der diesjährigen Messe für die digitale Wirtschaft, dmexco, stellt die rabbit mobile GmbH „eine Lösung zur digitalen Leaderfassung und zum Leadmanagement auf Messen“ vor. dmexco-Aussteller können die Messe-App nach Anmeldung bis Jahresende kostenfrei testen.
per Mail, quicklead.de (Anmeldung)

Sparda-Banken setzen auf Masterpass: Als erste Bankengruppe in Deutschland werden die Sparda-Banken die mobile Online-Payment-Lösung Masterpass einsetzen, die das Zahlungsunternehmen MasterCard zur Verfügung stellt. Die Zahlung soll durch NFC oder QR-Codes vereinfacht werden.
ibusiness.de

Viewster setzt auf Apps: Der internationale Videoservice investiert in sein Mobile Business und stellt neue Android- und iOS-Apps vor. Mit diesen ist das kostenfreie Viewster-Programm überall verfügbar. Dank Googles Chromecast kann das Programm auch auf den Fernseher übertragen werden. Eine TV-Kampagne soll die Mobile-Strategie bewerben.
play.google.com

– Anzeige –
Wir katapultieren Ihre App in die Charts! Garantiert hoher Chart-Rank mit dem LOVOO-App-Boost im AppStore oder tausende neue Nutzer Ihrer Google Play Applikation. Die Schaltung erfolgt nur in der Social Discovery App Nr. 1 – LOVOO. Unsere native Ads erreichen über 600 Mio. Views und erfassen mehr als 13 Mio. Nutzer. Mehr Infos auf lovoo.it/boost.

– M-NUMBER –

205 Dollar kostet das Amazon Fire Phone in der Herstellung: Das hat Recode beim Auseinanderbauen des Smartphones festgestellt. Damit ist das Gerät teurer als das iPhone 5s, aber günstiger in der Produktion als das Samsung Galaxy S5.
recode.net

– M-QUOTE –

„Hersteller und Handel haben verstanden, dass mobile Marketing-Tools die tradierten Spielregeln verändern.“

Alexander Süßel, Mobile Couponing Consultant, schreibt auf Mobile Zeitgeist über die Geheimnisse des Mobile Cashback Couponing.
mobile-zeitgeist.com

– Anzeige –
AnzeigeMoMaStudieren Sie Mobile Marketing (Master of Science) neben dem Job! Werden Sie zum gefragten Mobile-Spezialisten. Das Masterprogramm ist praxisnah und akademisch fundiert. Ihr Zeugnis erhalten Sie von der Universität Leipzig. Studienstart im Oktober 2014 – jetzt informieren und bewerben unter: leipzigschoolofmedia.de

– M-TRENDS –

Smartphones scheinen unverzichtbar zu sein: Zu diesem Ergebnis kommt eine Bitkom-Umfrage. Demnach können fast zwei Drittel (61 Prozent) der Befragten „gar nicht“ auf ihr Smartphone verzichten. bei den unter 30-Jährigen sind es sogar drei von vier Personen (74 Prozent).
bitkom.org

Starbucks und Apple betreten den großen Mobile-Payment-Markt: Mobile Commerce Daily fragt sich, ob mit Starbucks und Apple bereits zwei schlafende Mobile-Payment-Giganten existieren. Denn Starbucks könnte sein mobiles App-Payment-System für andere Händler öffnen und Apple soll über den Einstieg ins Mobile-Payment-Geschäft nachdenken.
mobilecommercedaily.com

Mobile Apps sollten sicher sein: Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative Studie „Potenzialanalyse Mobility“ von Steria Mummert Consulting. Demnach bestehen fast zwei Drittel (63 Prozent) der deutschen Mobilgeräte-Besitzer auf einen guten Datenschutz und eine hohe Datensicherheit bei mobilen Apps. Die Funktionsfähigkeit der App folgt im Ranking erst danach (57 Prozent).
steria.com

Mobil statt stationär: LEAD digital hat die IVW Online-Zahlen analysiert und festgestellt, dass die mobilen Zugriffe der Nachrichtenangebote nicht für zusätzliche Zugriffe sorgen. Sie kommen also nicht „on top“, sondern gleichen in der Regel den Wegfall der stationären Zugriffe vom PC aus.
lead-digital.de

– M-FUN –

Mobile Gaming: Der Ego-Shooter „Doom“ ist so etwas wie ein Game-Kulturgut. Das Spiel wurde zum ersten erfolgreichen Multiplayer-Shooter, der im Internet gespielt werden konnte. Inzwischen ist es nicht nur am PC zu finden, sondern beispielsweise auch auf Taschenrechnern oder E-Readern. Und weil Tüftlern das nicht genug ist, haben sie es sogar auf einem Geldautomaten installiert. Mobile Gaming der etwas anderen Art.
spiegel.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare