MLOVE: 5 Mobile-Startups, von denen wir noch hören werden.

von Fritz Ramisch am 02.Juli 2013 in Mobile Startups

Kaum ein Tag vergeht, ohne dass ein neues Startup gegründet wird. Im Rahmen des MLOVE ConFestivals 2013 hatten 12 Gründer die Möglichkeit, bei der Startup Competition ihre innovativen Geschäftsideen vorzustellen und die Aufmerksamkeit von Investoren und Vertretern von Inkubator- und Accelerator-Programmen auf sich zu ziehen. mobilbranche.de stellt einige Erfolg versprechende Jungunternehmen vor.

SmokePhone – unendlich viele anonyme Telefonnummern

SmokePhone, der Gewinner der MLOVE-Startup-Competition, verkauft anonyme zehnstellige Telefonnummern. Damit können Nutzer Telefonnummern gezielt an einen bestimmten Personenkreis vergeben und diese jederzeit wieder löschen. Die Nummern können von jedem Handy aus verwendet werden. Bislang ist SmokePhone noch in der Testphase. Interessierte können sich aber für den Dienst mit ihrer E-Mail-Adresse vormerken lassen. SmokePhone nimmt momentan am Inkubator-Programm von Tech Wildcatters teil. Neben einem 3-monatigem Bootcamp bekommen teilnehmende Startups auch eine Startinvestition über 25.000 Dollar. Mitgründer Oren Salomon konnte die Jury der MLOVE-Startup-Competition begeistern und den „Pitch“ für sich entscheiden. Er setzte sich im Finale gegen FundSway, einer Crowdfunding-Plattform für Non-Profit-Organisationen,  fashionlend, einem mobilen Marktplatz für den Verleih von Kleidung, sowie gegen die deutschen Startups mpax und stylemarks durch.

mpax – bezahlen und Rabatte mit dem Smartphone einlösen

mpax - Startup Mobile Payment“Wir sind schneller als Bargeld”, fasst mpax-Gründer Georg von Hehn die Vorteile seines Bezahldienstes zusammen. Das Berliner Startup mpax, Anbieter einer Bezahl-App, über die Händler auch Rabatte zur Kundenbindung geben können, befindet sich momentan in der Pilotphase . Die App wird aktuell in mehreren Berliner Restaurants und Cafés getestet. mpax ist eines von mittlerweile 8 Startups, die momentan am Accelerator-Programm Plug and Play von Axel Springer teilnehmen, und rüstet sich für den großen Pitch. Mitgründer Georg von Hehn stand mobilbranche.de am Rande des MLOVE ConFestivals 2013 im Schloss Beesenstedt in einem Interview Rede und Antwort. Der Berliner konnte die Jury der MLOVE-Startup-Competition überzeugen und mpax wurde neben dem Startup Stylemarks als einziges deutsches Startup unter die Top 5 gewählt.
Interview mit Mpax-Mitgründer Georg von Hehn über das „Bezahlen mit dem Handy“ und die vermeintliche Konkurrenz. >>

Blinkist – Wissen to go

Blinkist - Startup für Short-Term Content“Blinkist ist nur die Brücke zwischen kein Buch und ein Buch”, fasst Blinkist-Mitgründer Niklas Jansen die Grundidee zusammen. Blinkist erleichtert den Einstieg Bücher zu lesen, will Verlagen aber keineswegs den Rang ablaufen. Das Berliner Startup will Wissen to go möglich machen und bereitet in der iOS-App sogenannte Blinks – also Kernaussagen eines Sachbuches –  in leicht verdaulichen Informationshäppchen auf. Blinkist soll helfen Wartezeiten an der Bus-Haltestelle, in der S-Bahn oder im Café effektiv zu überbrücken.  Mehr als 100 Sachbücher sind bereits verfügbar und sowohl on-demand oder im Abo erhältich. Als erstes Unternehmen des neu gegründeten Inkubators Hub:raum erhielt das Startup 150.000 Euro Anschubhilfe.
Interview mit Blinkist-Gründer Niklas Jansen über Short-Form Content und mobile Lesegewohnheiten. >>

stampay – Revolution am POS

stampay_box_app_karten“Wir wollen verschiedene Branchen miteinander koppeln. Stampay soll sowohl beim Bäcker um die Ecke als auch im Kaufhaus akzeptiert werden”, erläutert Stampay-Gründer Joachim Sedlmeir die Vision für sein mobiles Kundenbindungssystem. Papier-Stempelkarten waren gestern. Stampay ist ein Startup aus Augsburg und bietet eine mobile Lösung für Kundenbindung und Kundentreuekarten an. Kleine Cafés und Gastrobetriebe in Augsburg bieten ihren Kunden bereits virtuelle Treuepunkte über Stampay an. Das ganze funktioniert mit der stampay-Box, die über einen QR-Code entweder direkt von der App oder der stampay-Karte die Treuepunkte vergibt. Hinter Stampay steht ein international agierender Investor, der das Team bei der bundesweiten Expansion unterstützt.
Interview mit stampay-Gründer Joachim Sedlmeir über Kundenbindung am POS. >>

Learnapp.org – Lernen auf dem Smartphone

Learnapp.org - Mobile Learning Startup“Lernen auf dem Handy ist genau das, was Studenten und Schüler brauchen”, ist sich Learnapp-Entwickler Stefan Hanke sicher. Zusammen mit seinem damaligen Kommilitonen hat er eine Lern-Plattform für Schüler und Studenten entwickelt, auf der Nutzer eigene sowie von anderen Nutzern hochgeladene Fragen und Aufgaben lösen können und über eine mobile App lernen können. Weitere Funktionen, wie ein Themen-Generator der anhand verschiedener Tags, Themen und Kapiteln Fragen nach dem Zufallsprinzip auswählt, stehen Nutzer auf iOS- und Android-Geräten kostenlos zum Download bereit. Die LearnApp-Entwickler arbeiten gerade an einem Geschäftsmodell und wollen demnächst auf Investorensuche gehen – auch eine White-Label-Lösung kommt in Frage.
Interview mit LearnApp-Entwickler Stefan Hanke über Mobile Learning. >>

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

 

 

 


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare