WhatsApp soll Kryptowährung bekommen, Android vor neuen Herausforderungen durch Falt-Smartphones, Instagram veröffentlicht Elternratgeber.

von Wolfgang Starke am 05.März 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

WhatsApp: Offenbar arbeiten einige Messenger-Dienste zurzeit an einer eigenen Kryptowährung. Facebook möchte diese noch im 1. Halbjahr 2019 in WhatsApp integrieren. Auch Telegram und Signal stehen in den Startlöchern. Nützlich ist dies vor allem für Geldtransfers über Ländergrenzen hinweg und für Nutzer ohne Bankkonto.
t3n.de

Android: Die neuen Falt-Smartphones stellen Google und sein Mobil-Betriebssystem vor neue Herausforderungen. „Wir werden mit diesen ersten Geräten sehr viel darüber lernen, wie die Menschen sie nutzen“ – und auch welche Lösungen App-Entwickler dafür finden, sagte Android-Chef Hiroshi Lockheimer.
techbook.de

Instagram veröffentlicht erstmals speziell für Eltern einen Ratgeber, an dem Social-Media- und Bildungsexperten mitgewirkt haben. Es wurde ein Leitfaden mit zehn Fragen entwickelt, an denen sich Eltern im Gespräch mit ihren Kindern über Instagram orientieren können.
wuv.de

Grenzkontrolle: In Bayern sollen künftig Mobiltelefone ausgelesen werden, um beim Aufspüren von Schleusernetzwerken zu helfen. Eine anderer Anwendungsfall ist die „berührungslose Identitäsprüfung“.
netzpolitik.org

Google Assistant: Erinnerungen und Termine aus Apple-Apps werden nun im Google Assistant für iOS angezeigt. Auf der Übersichtsseite des Google Assistant werden die Termine aus den Apple-Apps farblich unterschiedlich dargestellt.
stadt-bremerhaven.de
– Anzeige –

Nur noch bis 12. März zum Frühbucherpreis: Lerne im Workshop „Wie Du Deine App zur Fünf-Sterne-App machst“ am 12. April 2019 in Berlin, wie aus einer guten App eine mit dem Prädikat Premium werden kann. Ziel des Workshops mit Manuel Raimund und Sebastian Clauß: Bei den Apps der Teilnehmer Schwachstellen u.a. bei App-Konzept, User Experience, Klickwegen oder Push-Strategie ausfindig machen, Lösungsansätze finden und damit den Weg zu einer Fünf-Sterne-App sichtbar machen.
Jetzt informieren & anmelden!

– MITGEZÄHLT –

5,7 Millionen Dollar Rekordstrafe verhängte die Federal Trade Commission gegen Tik Tok, weil das Unternehmen illegal persönliche Daten von Kindern gesammelt hat, ohne vorher die Erlaubnis der Eltern einzuholen. Dies ist in den USA ein Verstoß gegen den Children’s Online Privacy Protection Act.
basicthinking.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Ein Markenerlebnis muss ‚instagrammable‘ sein.“

Nina Rieke in ihrer Kolumne zur Erwartungshaltung der Millennials.
absatzwirtschaft.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedInTwitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare