Voice-Potenziale erkennen, Krankheitsbild Whatsappitis, Messenger als emotionaler Kontaktpunkt.

von Sebastian Beintker am 23.Juli 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Voice-Potenziale erkennen: Sprachsuche, Sprachsteuerung und die Organisation des vernetzten Zuhauses – all das sollen Voice-Systeme zukünftig übernehmen. Location Insider gibt einen sehr umfassenden Überblick über verschiedene Konzepte speziell von Händlern und Herstellern. Es gilt, Potenziale zu erkennen und schnell zu nutzen.
locationinsider.de

Zwischen Handydaumen und „Whatsappitis“: Der menschliche Daumen ist zum Greifen und nicht zum Tippen gemacht. Handchirurg Reinhard Meier erklärt, dass es bei übermäßiger Smartphone-Nutzung sogar zu anatomischen Veränderungen der Hand kommen kann. Aber auch schmerzhafte Krankheitsbilder wie „Whatsappitis“ existieren bereits. Moderne Voice-Konzepte z. B. könnten hier spürbar entlasten.
bento.de

Messenger als emotionaler Kontaktpunkt: Apps wie WhatsApp und Facebook Messenger können den Kundenservice und die Nutzerbindung stärken. Matthias Mehner von WhatsBroadcast zeigt anhand von fünf Tipps, wie Unternehmen Service-Potenziale mit Hilfe von Messenger-Apps nutzen können.
horizont.net

Apple-Nutzer mögen keine Abo-Apps: Das als zukunftsweisend angesehene Abo-Konzept in der Vermarktung von iOS-Apps kommt bei vielen Nutzern nicht gut an. Das ergab eine Untersuchung von Creative Strategies. Viele iPhone- und iPad-Nutzer bevorzugen die Einmalzahlung.
heise.de

Visuelle Lästerattacke: Samsung hat wieder Videospots Richtung Apple abgefeuert. Apfelpage kritisiert diese jedoch als stillos. Der Grund: Objektiv ist es fraglich, ob hauchdünne Vorteile zwischen Galaxy S9 und iPhone X ausreichen, solch eine große Attacke zu fahren.
apfelpage.de

– Anzeige –

Summer Sale bei mobilbranche.de und Location Insider: Erreichen Sie mit uns tausende B2B-Leser über unsere Newsletter – und das mit einem fetten Rabatt: Für Schaltungen im Juli und August 2018 zahlen Sie 30 Prozent weniger. Die beliebten Text-Bild-Anzeigen (Banner in 300×150 Pixel plus 350 Zeichen Text) kosten somit pro Tag und Newsletter nur 175 Euro statt sonst 250 Euro. 5er Pakete gibt’s für 875 Euro, 10er Pakete für 1.750 Euro. Weitere Infos und Buchung bei Florian Treiß. E-Mail: treiss@mobilbranche.de, Tel.: +49/341/42053558

– MITGEZÄHLT –

Von 77 Prozent auf 63 Prozent schrumpft die Sichtbarkeitsrate von Video Ads im 2. Quartal 2018 im Vergleich zum 1. Quartal 2018. Das fand Meetrics im Rahmen eines globalen Viewability Benchmarks heraus.
horizont.net

– DA WAR NOCH WAS –

„Influencer Marketing wird für viele Marketer ein wichtiger Kanal, aber es wird nur effektiv sein, wenn Verbraucher den Influencern vertrauen können, indem bezahlte Partnerschaften deklariert werden und Marketer darauf vertrauen können, dass sie echte Menschen erreichen, keine Bots.“

Das sagt Stephan Loerke, Chef des Werbungtreibenden-Weltverbandes WFA.
horizont.net

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare