„Für Usability-Herausforderungen brenne ich!“: App-Designerin Melinda Albert im Interview.

von Kay Ulrike Treiß am 31.Juli 2018 in App Business, Interviews, Mobile Design, Seminare

Product Owner, Produktmanager sowie Konzepter, Entwickler und Designer, die bereits eine App auf den Markt gebracht haben, möchten sie natürlich optimieren. Doch oft bremsen Ideenflauten und mangelnde Usability-Kenntnisse, wie App-Designerin Melinda Albert aus Erfahrung weiß. „Learning by doing ist schlichtweg der effizienteste Weg zum Ziel.“ Im mobilbranche.de-Workshop setzt die renommierte App-Designerin am 8. & 9. Oktober 2018 genau dort an und geht gemeinsam mit den Seminarteilnehmern auf die Suche nach potenziellen Lösungen für bestehende, immer wiederkehrende Usability-Herausforderungen. Im Interview vorab verrät Melinda, was sie macht, um Usability-Problemen „Herr zu werden“, und was die Teilnehmer erwartet.

mobilbranche.de: Melinda, Du bist erfolgreiche App-Designerin und Buchautorin. Wie kam es dazu?

Melinda Albert: Eigentlich war es gar kein konkretes berufliches Ziel von mir, einmal Designerin mit dem Schwerpunkt auf native Apps zu werden. Wie so oft im Leben hat der Zufall mir dabei etwas auf die Sprünge geholfen, als ich von einem Bekannten um Design-Unterstützung gebeten wurde. Das Ganze ist acht Jahre her, hat mir damals aber soviel Freude bereitet, dass ich fortan nichts anderes mehr machen wollte. Mit steigender Erfahrung wurde ich immer öfter für App-Design-Projekte angefragt. Bis heute sind es über 90 spannende und lehrreiche Projekte, die ich betreue und betreut habe.

mobilbranche.de: Beruf oder Berufung? Was trifft zu und vor allem warum?

Melinda Albert: Ganz klar „Berufung“. Apps machen unser Leben leichter und wir haben sie überall dabei. Entsprechend stark ist deren Einfluss auf unser Leben. Als App-Designer finde ich den Gedanken immer wieder faszinierend, wie sehr die eigene Arbeit, das Umsetzen von Ideen mit dem Ziel bestmöglicher Usability sich in der Nutzererfahrung niederschlägt. Gute Bewertungen sind dabei natürlich eine tolle Bestätigung und Kritiken zeigen dir, an welchen Stellen noch Verbesserungspotenzial herrscht.

mobilbranche.de: Gibt es eigentlich Usability-Probleme, vor denen Du kapitulierst?

Melinda Albert: Für Usability-Herausforderungen brenne ich. Und offen gesagt sind mir die wirklich kniffligen Fälle die liebsten. An denen wächst man schließlich. Um Usability-Problemen letztendlich Herr zu werden, versetzen wir uns in die Rolle des Nutzers, eine wirklich spannende Reise! Innerhalb dieses Prozesses treffen wir Annahmen, auf deren Basis sich dann grafische Lösungen ausarbeiten lassen. Die Beste wird dann umgesetzt.

Sinnvoller ist es natürlich, schon vor dem Live-Gang Testballons zu fahren und beispielsweise Prototypen auf Low-End Devices laufen zu lassen und sich dazu Meinungen einzuholen. Es ist erstaunlich, welches Feedback man dadurch bereits in Sachen Usability und Performance erhält.

mobilbranche.de: Hand aufs Herz: iOS oder Android – was ist spannender?

Melinda Albert: Meine Anfänge liegen im iOS-Design, Android kam erst etwas später dazu. Zum Glück, denn der Vergleich beider Plattformen, die unterschiedlichen Anforderungen und Umsetzungsmöglichkeiten von App-Ideen sind heute meine Spezialisierung. Seit der Veröffentlichung des Material Designs für Android ist viel Bewegung in das System gekommen. Ich freue mich immer sehr, wenn Android-Design-Themen auf dem Plan stehen. Im Grunde macht es aber die Mischung aus beidem.

mobilbranche.de: Du hältst seit längerem Seminare zu App-Design-Themen. Was bewegt dich dazu?

Melinda Albert: Mir macht es zum einen sehr viel Freude, Wissen weiterzugeben und Probleme zu lösen. Zum anderen lerne ich anhand von Teilnehmer-Fragen und -Ideen sehr viel über aktuelle Trends und Denkweisen. Überhaupt empfinde ich das Miteinander in den Seminaren immer als etwas sehr Angenehmes und Zielorientiertes. Mir gefällt’s unheimlich gut.

mobilbranche.de: Was nehmen Teilnehmer des Seminars „Mehr Mobile App Usability“ mit?

Melinda Albert: Ziemlich viel. Unter anderem werden die Does and Donts im App-Design anhand vieler bunter Beispiele erläutert. Und sicher wird dabei auch auf große Vorbilder und deren Fauxpas eingegangen. Dies bildet einen sehr wichtigen Teil des Seminars und erfahrungsgemäß können dadurch schnell und effizient Kernprobleme im App-Design aufgedeckt und nähergebracht werden. Anhand dieser App- und Usability-Beispiele finden die Seminarteilnehmer Anregungen und werden für kreative Lösungswege sensibilisiert.
Die Aneignung von Grundlagen im iOS- und Android-Design ist der nächste Schritt. Die große Herausforderung besteht dann meist darin, das Gelernte in der Praxis umzusetzen, die Motivation dabei aufrechtzuerhalten und kleine Stolpersteine galant zu umgehen. In einem Workshop lässt sich genau das wunderbar erreichen. Auf Ansätze, Fragen und Probleme von Teilnehmern lässt sich mit interaktiven Methoden hervorragend eingehen. Häufig sind Gruppendynamiken die Folge und überhaupt: Learning by doing ist schlichtweg der effizienteste Weg zum Ziel.

mobilbranche.de: Vielen Dank, wir freuen uns auf den Workshop mit Dir!

Seminar mit Melinda Albert

Zeit & Ort:

Das Seminar „Mehr Mobile App Usability“ findet am 8. & 9. Oktober 2018 jeweils von 10.30 Uhr und 18.00 Uhr statt. Veranstaltungsort ist der Kenicroom in der Linienstraße 130, 10115 Berlin.

Anmeldung:

Die Anmeldung für das Seminar „Mehr Mobile App Usability“ erfolgt per E-Mail an Frau Kay Ulrike Treiß, kay@mobilbranche.de. Bitte geben Sie in Ihrer E-Mail unbedingt Ihre Rechnungsanschrift an.

Tickets gibt’s bei Anmeldung bis 8. September 2018 zum Frühbucherpreis von 790 Euro. Danach kosten die Tickets 990 Euro. Die Preise verstehen sich zzgl. 19% MwSt und pro Person. Der Teilnahmebeitrag enthält Getränke, Kaffeepausen und einen Mittagsimbiss. Um allen Teilnehmern ein intensives Erlebnis zu bieten, ist die Teilnehmerzahl auf 20 Personen beschränkt.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare