Deutsche Bahn will bei 5G-Ausbau mitmischen, Fortnite hat Problem mit Malware, Abomodell für Apps.

von Florian Treiß am 20.August 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

5G-Ausbau: Die Deutsche Bahn will ihr eigenes Glasfasernetz entlang der Bahnstrecken für andere Unternehmen öffnen. In Frage kommen vor allem Mobilfunkanbieter, die für das neue 5G-Mobilfunknetz schnelle Leitungen zur Anbindung der Sendemasten benötigen. Dafür würden sich die Breitbandkabel der Deutschen Bahn gut eignen.
spiegel.de

Fortnite: Epic Games, Entwickler des beliebten Mobile Games, war wohl doch nicht so gut berraten, beim Android-Launch den Play Store zu umgehen, um die Provision für Google einzusparen. Die Konsequenz: Im Netz verbreiten sich unauthorisierte Versionen, die Malware enthalten. Das könnte den Ruf des Unternehmens beschädigen.
businessofapps.com

Abomodell für Apps: Apple will dafür sorgen, dass die einmalige Bezahlung für eine App beim Download zum Auslaufmodell wird. Stattdessen macht Apple für iOS-Entwickler Abomodelle dadurch attraktiv, dass das Unternehmen ab dem zweiten Jahr des Abos nur noch eine Provision von 15 Prozent statt ansonsten 30 Prozent verlangt.
newsslash.com

Smart Speaker: Der Markt für sprachgesteuerte Geräte legte im  2. Quartal 2018 um 187 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal zu, so die Marktforscher von Canalys. Insgesamt wurden 16,8 Mio Geräte weltweit verkauft. Google Home hat die Nase mit 5,4 Mio Einheiten vorn, gefolgt von Amazon Echo mit 4,1 Mio Geräten. Mehr zu Voice Commerce bei Location Insider.
canalys.com

Vernetzte Geräte setzen sich immer mehr durch – doch gleichzeitig wird immer unklarer, was der Käufer mit ihnen tun darf. So dürfen Käufer von mancher Traktoren des Herstellers John Deere diese nicht mehr selbst repaprieren – und auch das Tesla Network weist den Weg zur Enteignung von Eigentümer. Dagegen formiert sich mittlerweile Widerstand.
brandeins.de

– Anzeige –

28. Mobilisten-Talk „Mobile Banking & Payment“ am 6. September 2018 im Telefónica BASECAMP in Berlin: Seien Sie dabei, wenn Fidor-Bank-CEO Matthias Kröner (im Foto), Bundesbankdirektorin Heike Winter, DSGV-Direktor Sebastian Garbe, Figo-Gründer André Bajorat und Telefónica-Innovationsexperte Marc Mumm über die mobile Zukunft des Zahlungsverkehrs diskutieren.
Jetzt kostenlos anmelden!

– MITGEZÄHLT –

9 Prozent der Onlineshopper in Großbritannien bestellen Mode nur, um sich darin für Instagram & Co abzulichten – und schicken die Ware danach zurück. Das ergab zumindest eine Umfrage von Barclaycard, für die rund 2.000 Menschen zwischen 35 und 44 Jahren befragt wurden.
qz.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Um Usability-Problemen Herr zu werden, versetzen wir uns in die Rolle des Nutzers. Innerhalb dieses Prozesses treffen wir Annahmen, auf deren Basis sich dann grafische Lösungen ausarbeiten lassen. Die Beste wird dann umgesetzt.“

Melinda Albert leitet am 8./9. Oktober unseren interaktiven Workshop zu App Usability. Mehr zum Thema erzählt Sie bei uns im Interview.
mobilbranche.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare