Peinliche Sicherheitslücke: Fake-App spaziert ungehindert in Apple App Store.

Wie konnte das passieren? Ein gefälschtes Spiel gelangt ungehindert in den App Store. Bisher galt Apples Plattform immer als überaus sicher. Nun ist der Wurm drin.

Die Fake-App ahmte das beliebte Retrospiel Cuphead nach. Logo, Name, Aufmachung und sogar der Name des tatsächlichen Herausgebers wurden genutzt, um die gefälschte Variante des Kultspiels im App Store zu platzieren.

Dabei spielten dem Betrüger zwei Dinge in die Karten, um User zum Download locken. Erstens war das Spiel bisher nur exklusiv für XBox One, Windows 10 und Steam verfügbar. Und zweitens lagen die Kosten für die App bei diesen Devices bei 20 Dollar. Man kann sich vorstellen, wie Apple-User sich nun freuten, dass das Kultspiel Cuphead nun endlich für iPhone und iPad angeboten wurde – und dazu noch zu einem sehr günstigen Preis von nur 4,99 Dollar.

Das böse Erwachen kam für die User, als sie die Cuphead-Fälschung spielten. Wie The Verge berichtet, existieren im Gameplay nämlich zahlreiche Einschränkungen in der Touch-Bedienung und die Animationen seien sehr primitiv.

Mittlerweile hat Apple das Fake-Spiel aus dem App Store entfernt. Peinlich bleibt die Sache trotzdem. Besonders vor dem Hintergrund, dass es bereits vor wenigen Tagen einen ähnlichen Vorfall gegeben hatte.

 

 

 

Diesen Artikel teilen

2 Antworten zu “Peinliche Sicherheitslücke: Fake-App spaziert ungehindert in Apple App Store.”

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.