App-Umsätze steigen auch im 2. Quartal 2019.

Über 30,3 Milliarden Apps wurden laut einer Studie von App Annie im 2. Quartal 2019 weltweit im Google Play Store und im iOS App Store heruntergeladen – ein Rekord. Dabei haben die Nutzer rund 22,6 Milliarden Dollar ausgegeben, was einer Steigerung von 20 Prozent gegenüber 2018 entspricht. Besonders Schwellenländer wie Indien, Brasilien oder Indonesien treiben das Wachstum bei Android voran.

Wenig überraschend ist, dass der Play Store bei den weltweiten Downloads 185 Prozent vor Apples Appstore liegt.

Dabei zeigen sich die iOS-Nutzer anhaltend zahlungsfreudiger: 80 Prozent wurden im App Store mehr ausgegeben als im Playstore. Apple Nutzer setzten dabei mehr auf Abos für Foto- oder Video-Apps, im Play Store geht es mehr um Soziales, Produktivität und Lebensstil.

Spiele lassen die Kassen klingeln.

Neue Bestmarken gibt es auch im Bereich der mobilen Spiele. Sie machten mit 11,2 Milliarden Downloads gut 35 Prozent des gesamten Marktes aus und sorgten damit für 75 Prozent des Umsatzes.

Während für Google die größten Spiele-Märkte in Indien, Brasilien und den USA liegen, sind es für Apple China, USA und Japan. Das jährliche Wachstum im Gaming-Bereich liegt bei 20 Prozent für Google und 15 Prozent für Apple und ist damit Wachstumstreiber.

Alte Bekannte in den Trends

Non-Gaming-Apps wurden mit rund 20 Milliarden Downloads mehr heruntergeladen als Spiele. Angeführt werden die Charts vom Facebook Messenger vor der Facebook-App und natürlich WhatsApp. Geld wird damit allerdings nicht direkt verdient. In dieser Rubrik führen Tinder, Netflix und das chinesische Tencent Video. Als Trends nennt App Annie alte Bekannte wie Snapchat, YouTube und TikTok.

– Anzeige –

Summer Sale bei mobilbranche.de und Location Insider: Erreichen Sie mit uns tausende B2B-Leser über unsere Newsletter – und das mit einem fetten Rabatt: Für Schaltungen im Juli und August 2019 zahlen Sie 30 Prozent weniger. Die beliebten Text-Bild-Anzeigen (Banner in 300×150 Pixel plus 350 Zeichen Text) kosten somit pro Tag und Newsletter nur 175 Euro statt sonst 250 Euro. 5er Pakete gibt’s für 875 Euro, 10er Pakete für 1.750 Euro. Weitere Infos und Buchung bei Florian Treiß. E-Mail: treiss@mobilbranche.de, Tel.: +49/341/42053558

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

App Annie

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.