Facebook rollt Verschlüsselung aus, Virtual Reality hilft Alzheimer-Patienten, Kaufhof startet eigene App.

von Markus Gärtner am 06.Oktober 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Facebook rollt wie angekündigt die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung in seinem Messenger weltweit aus. Die so genannten „Geheimen Unterhaltungen“ können nur von Sender und Empfänger gelesen werden, die Dauer der Sichtbarkeit kann per Timer festgelegt werden.
zdnet.de

Virtual Reality hilft Alzheimer- und Schlaganfall-Patienten: Eine Mailänder Klinik stellt via VR Wohnungen oder die nähere Umgebung von Patienten dar, um diese so zu trainieren, sich wieder im Alltag zurechtzufinden.
wired.de

Kaufhof startet 2017 eine eigene App. Sie ist allerdings zunächst nur für iOS erhältlich. Nutzer können darin außer einkaufen auch nach Filialen suchen, außerdem ist ein QR-Code-Scanner enthalten.
textilwirtschaft.de (Abo)

Yahoo hat seine App überarbeitet: Sie heißt jetzt „Newsroom“ und bietet Nutzern u.a. rund 200 Kanäle zu spezifischen Themen. Außerdem können Nutzer nun auch miteinander chatten und Links teilen.
nzherald.co.nz

Osmo Coding will Kindern für Programmieren begeistern. Bei dem Lernspiel für iPad müssen Kinder vor dem Gerät echte Formen zusammenlegen, um so die digitale Spielfigur Awbie zu steuern. presseportal.de

– Anzeige –
mobile_meets_mobilityDie Zukunft der Mobilität: Darüber diskutieren Experten von Daimler, Parkpocket, Sixt und Telefónica beim Mobilisten-Talk Special „Mobile meets Mobility“ am 19. Oktober in der Wayra Academy in München. Der Abend wird zeigen, wie Mobile, Apps und Mobilitätslösungen immer mehr Hand in Hand arbeiten.
Jetzt anmelden!

Lebensretter: Ein Nokia 105 soll in Afghanistan eine Kugel abgefangen und so einem Menschen das Leben gerettet haben, twittert Peter Skillman. Der Microsoft-Manager hat das Gerät vor einigen Jahren wohl selbst mit entwickelt.
giga.de

intive Kupferwerk– M-NUMBER präsentiert von intive Kupferwerk –

Nur 47 Prozent der Befragten sind mit dem Shoppen via Smartphone sehr zufrieden, so eine Umfrage der e-tailing Group. Vom Desktop aus sind es immerhin 56 Prozent.
mediapost.com

– M-QUOTE –

„Der i-Konzern gerät unter Zugzwang, denn Google bewegt sich wohl durchaus auf Augenhöhe mit Apple. Da könnten viele bisherige Kunden sagen: Lasst uns doch mal mit Google reden.“

Bernhard Fleischmann von der „Mittelbayerischen Zeitung“ sieht bei Googles gerade vorgestelltem digitalen Assistenten einen Meilenstein für Künstliche Intelligenz im Alltag.
presseportal.de

– M-TRENDS –

Twitter: Nutzer, die auf ihren Tweet von einer Firma eine Antwort bekommen, geben im Schnitt bis zu 20 Prozent mehr für einen Einkauf bei dem Unternehmen aus, will Twitter in einer Studie herausgefunden haben.
techcrunch.com

App-Käufe: 82 Prozent der befragten Android-Nutzer haben in in den vergangenen zwölf Monaten keine Apps gekauft, sagt eine heise.de-Studie. Auch bei den iOS-Nutzern waren es 75 Prozent. Apple-Nutzer geben jedoch deutlich mehr Geld für In-App-Käufe aus.
heise.de

Games sind 2016 für rund 82 Prozent der durch Apps erzielten Gesamteinnahmen von 44,8 Mrd Dollar verantwortlich, besagt eine Prognose von Newzoo. Bis 2020 soll der durch Spiele erzielte Gewinn sogar von 36,5 auf 58,1 Mrd Dollar steigen.
venturebeat.com

– M-QUOTE –

„Nutzer wollen Inhalte dort abholen, wo sie agieren — das war in der ersten Ausbaustufe das Mobiltelefon, inzwischen ist es WhatsApp, der Facebook-Messenger — oder perspektivisch: Jede App, die sich per Schnittstelle ansteuern lassen kann.“

Marco Maas sieht durch Bots und Co das Ende von eigenständigen Apps kommen.
medium.com

-M-KLICKTIPP –

Günther Oettinger soll sich als EU-Kommissar um das Thema digitale Wirtschaft kümmern, fällt aber oft eher durch seine Unkenntnis auf. T3n.de hat die krudesten Aussagen gesammelt.
t3n.de

– M-ANBIETER –

Aktueller Eintrag in unserem Anbieterverzeichnis: Buzzwoo! entwickelt zusammen mit bekannten internationalen Marken, Top-Agenturen und Startups Lösungen für die digitale Unternehmenskommunikation. Unser Repertoire reicht von cutting-edge Technologien, kreativen Websites und komplexen Portallösungen bis hin zu Softwareanwendungen für das mobile Web und neuen Trends wie das „Internet der Dinge“.
mobilbranche.de/anbieterverzeichnis (alle Anbieter im Überblick)

– M-FUN –

Diktator-Schutz: Weil immer mehr abgehört wird, hat eine deutsche Firma eine Tasche für Smartphones entwickelt, die mit dreilagiger Spezialfolie vor Bespitzeln schützen soll – so ähnlich wie ein eiserner Vorhang. Daher kam die Tasche wohl auch zu dem zweifelhaften Namen: „Stalin“.
pressebox.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare