Tencent will mit WeChat Apps ersetzen.

wechatAppokalypse: Der chinesische Online-Riese Tencent arbeitet an einem Programm für seinen Messenger WeChat, das Apps ersetzen könnte. Die Anwendung Xiaochengxu (“kleines Programm”) soll den WeChat-Nutzern eine Vielzahl von mobilen Diensten bieten, ohne dafür die entsprechenden Apps runterladen zu müssen. Die Nutzer sollen die Angebote über eine Suchfunktion oder durch das Scannen eines QR-Codes finden, heißt es.
Damit wären vor allem die chinesischen Umsätze von Apples App Store in Gefahr: China ist einer der wichtigsten Märkte und Apple streicht bei jedem Verkauf seiner über 2 Mio Apps im Store 30 Prozent der Einnahmen ein. WeChat hat nach eigenen Angaben über 800 Mio Nutzer, die meisten davon in China.
spiegel.de

– Anzeige –
ba_technologie2016_300x150Technologie beeinflusst im Handel den Erfolg von Strategien und Projekten in erheblichem Maße. Dabei ist die IT nicht nur Enabler, sondern auch Impulsgeber. Welche Innovationen bringen Mehrwehrt, welche Systemarchitektur ist optimal? Auf der Veranstaltung gibt es Best Practice-Beispiele aus erster Hand – vom Handel, für den Handel.
Jetzt anmelden: EHI Technologie Tage in Bonn!

Diesen Artikel teilen

Eine Antwort zu “Tencent will mit WeChat Apps ersetzen.”

  1. […] dafür gibt. Außerdem versuchen Anbieter wie z.B. das chinesische Unternehmen WeChat gerade, verschiedene App-Dienste in ihrem Messenger zu vereinen. Auch das dürfte das Wachstum der Apps bremsen und langfristig sogar deren Existenz ganz in Frage […]

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.