Millionenspritze für Payleven, Wettbieten um Telekom-Tochter, Facebook pimpt Werbestatistiken auf.

von Fritz Ramisch am 12.Februar 2016 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Payleven holt sich frisches Kapital und sammelt 10 Mio Dollar ein. Die Gesamtfinanzierung des Anbieters mobiler Kartenleser aus dem Hause Rocket Internet steigt damit auf 51 Mio Dollar. Zu den Investoren gehören u.a. der Risikokapitalgeber Seventure Partners und  Holtzbrinck Ventures.
gruender.wiwo.degruenderszene.de

Deutsche Telekom könnte durch den Verkauf der niederländischen Tochter T-Mobile Niederlande Milliarden einnehmen. Einem Bericht von Reuters zufolge liefern sich die Investoren Warburg Pincus und Apollo ein Bietergefecht. Bei Warburg Pincus ist mit Ex-Telekomchef René Obermann ein alter Bekannter an Bord.
derstandard.at

Facebook bringt seine Werbestatistiken auf Vordermann und berechnet auf Wunsch Anzeigen erst als gesehen, wenn 100 Prozent der Pixel sichtbar waren. Bei Instagram zeigt Facebook künftig zudem die Zahl der Videoabrufe an.
horizont.net, blog.instagram.com

Gigaset bringt mit mehreren Monaten Verspätung sein zweites Smartphone auf den Markt. Der Hersteller von Festnetztelefonen hatte im Rahmen der IFA 2015 als erstes deutsches Unternehmen eine eigene Smartphone-Reihe vorgestellt. Das Android-Gerät Me Pro kostet 550 Euro.
golem.de

Google plant eine neue Virtual-Reality-Brille, die im Unterschied zu den meisten Konkurrenzprodukte komplett ohne Smartphone funktionieren soll, berichtet das „Wall Street Journal“. Auch eine neue Version des Pappmodells Cardboard mit Sensoren und Chips ist demnach in der Mache.
wsj.com

– M-NUMBER –

Bis zu 15 Mio Euro hat die Deutsche Bahn nach Schätzung von Bahn-Manager Ralph Körfgen in die Mobilitäts-App Qixxit gesteckt. Die sollen sich natürlich irgendwann auszahlen: „Spätestens nach fünf Jahren muss es sich rechnen. Sonst macht es keinen Sinn“, so Bahn-Manager Mathias Hüske.
travel-tribune.de

– M-QUOTE –

„Man darf Fintechs nicht nur als Bedrohung sehen.“

Finanzstaatssekretär Jens Spahn fordert von Banken und Versicherungen mehr Offenheit zu Kooperationen und Beteiligungen an Fintechs.
handelsblatt.com (Paid)

– M-TRENDS –

Mobile Werbung wird dieses Jahr programmatisch und teurer, prognostiziert AppLift-Mitgründer Tim Koschella im Blog von Localytics. Mobilfunker werden dieses Jahr ihren Platz im Adtech-Markt einnehmen, so Koschella in einem ausführlichen Trend-Ausblick.
info.localytics.com

Googles Accelerated Mobile Pages (AMP) sind eine Art „HTML Light“, beschreibt AdAge die neue Schnellspur für mobile Webseiten, die auch Auswirkungen auf die Suchergebnisse haben soll. Mitmachen kann jeder, denn das Projekt ist offiziell als Open Source deklariert.
adage.com, github.com

München ist laut „Deloitte Index Digitale Wettbewerbsfähigkeit“ Deutschlands Digitalstandort Nummer eins vor Berlin, Hamburg, Köln und Stuttgart. Der Index baut auf den Komponenten Talente, Innovation und Attraktivität der Städte auf. Berlin ist demnach Innovationsführer.
deloitte.com

Beacons sind bisher noch nicht der erhoffte Erfolgsbringer. Das liegt zum einen an technischen Schwächen, zum anderen auch an unklaren Geschäftsmodellen, meint Felix Heimbrecht von der Digitalagentur Sapient Nitro.
onetoone.de

Google macht seinen Chrome-Browser nun auch auf Android-Handys fit für Beacons. Mobile Nutzer können mit dem neuen Feature künftig mit Beacons an öffentlichen Orten interagieren. Für iOS-Nutzer von Chrome war die Funktion schon seit Sommer 2015 verfügbar.
techcrunch.com

– M-QUOTE –

„Adblocking ist wie der Klimawandel.“

Johnny Ryan vom irischen Adblock-Spezialisten Pagefair ist sich sicher, dass Werbeblocker unaufhaltsam sind.
heise.de

– AD OF THE WEEK –

Valentins-Blues: Die zu Sears gehörende US-Handelskette Kmart geht in Sachen Mobile Advertising neue Wege und nutzt im Rahmen ihrer Valentins-Kampagne „Love Rocks“ die gehypte Video-App Dubsmash. Nutzer, die über die Selfie-App aus Deutschland einen Love-Song synchronisieren und ihr theatralisches Werk auf Twitter teilen, können einen Gutschein gewinnen.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– TOOL-TIPP –

Was kostet ein App-Nutzer? Diese Frage beantwortet ein neues Tool zur Echtzeit-Ermittlung der Cost per Installation (CPI) je nach Land und Plattform.
cpi.geenapp.com

– M-DATES –

Events der nächsten 14 TageMobile World Congress vom 22.2. bis 25.2. in Barcelona, Forum Kundenmanagement am 24.2. in Köln, Big Data Summit am 25.2. in Hanau, Online Marketing Rockstars Festival vom 25.2. bis 26.2. in Hamburg.
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Wau Effekt: Microsoft-Entwickler haben eine App programmiert, die Hunderassen per Foto erkennt. Weil Herrchen ja bekanntlich oft ihrem Vierbeiner ähneln gibt es eine nette Zusatzfunktion, die Menschen per Foto-Abgleich den passenden Hund zuordnet.
itunes.apple.comwinfuture.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare