Penny ersetzt Scanner durch Smartphones, Instagram wirft den Boomerang aus, Alphabet schreibt Gewinne.

von Fritz Ramisch am 23.Oktober 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Penny ersetzt Scanner durch Smartphones. Der Discounter wird mehr und mehr zum digitalen Versuchslabor der Rewe Group. Nach einem großangelegten Beacon-Test mit der Bonus-App Shopkick will der Discounter nun auch seine Mitarbeiter mobil machen. Bis zum Frühjahr 2016 sollen alle Mitarbeiter in den bundesweit 2.200 Filialen mit Android-Smartphones ausgestattet werden, berichtet die „Lebensmittel Zeitung“.
locationinsider.delebensmittelzeitung.net (Abo)

Instagram wirft den Boomerang aus. Der Bilderdienst startet eine neue Foto-App namens Bumerang, mit der Smartphone-Schnappschüsse zu einer Art Daumenkino zusammengefügt, geteilt und in Endlosschleife wie bei Vine abgespielt werden können. Die App ist für iOS und Android verfügbar.
blog.instagram.com

Alphabet, die neue Mutterholding von Google, hat im abgelaufenen Quartal ihren Umsatz um 13 Prozent auf 18,7 Mrd Dollar gesteigert. Der Onlineriese erwirtschaftete 4 Mrd Dollar Gewinn. Umsatztreiber ist vor allem das Suchgeschäft, das erstmals überwiegend übers Handy stattfindet.
investor.google.com

Magic Leap, ein Augmented-Reality-Startup aus den USA, an dem auch Google beteiligt ist, soll in einer aktuellen Finanzierungsrunde magische 1 Mrd Dollar eingenommen haben. Das Startup tüftelt an einer Hardware, mit der Computerspiele und andere Anwendungen in die reale Umgebung projiziert werden können. Entwickler können sich auf der Webseite von Magic Leap für den Zugang zu einem SDK vormerken lassen.
businessinsider.com

Microsoft meldet einen Umsatzrückgang um 12 Prozent auf 20,4 Mrd Dollar. Der Gewinn stieg allerdings leicht auf 4,6 Mrd Euro. Amazon erwirtschaftet ebenfalls überraschend einen Mini-Gewinn von 79 Mio Dollar. Der Umsatz stieg deutlich um 23 Prozent auf 25,4 Mrd Dollar.
handelsblatt.com (Microsoft), handelsblatt.com (Amazon)

Fossil stellt eigene Smartwatches und Fitness-Tracker vor. Der Uhrenhersteller kündigt mit Q drei Uhren an, die sowohl Android als auch iOS unterstützen und noch vor Weihnachten auf den Markt kommen soll. Anders als andere Smartwatches sieht das Flaggschiff-Gerät aus wie eine herkömmliche Luxus-Uhr.
fossil.com, mashable.com

Google hat mit der Frischzellenkur seines Play Stores begonnen. Künftig soll es nur noch zwei Hauptkategorien für Apps geben. Android-Nutzer können ihre Einkäufe im Play Store künftig auch direkt per Fingerabdruck bezahlen.
googlewatchblog.de

– Anzeige –
Seminar Mobile Usability iOS & Android Usability November2015 Melinda Albert„Wir werden die Eigenheiten von iOS und Android behandeln und die effiziente Konzept-Übertragung zwischen Smartphone und Tablet thematisieren“, sagt Melinda Albert. Die Usability-Expertin leitet das mobilbranche.de-Seminar „Mobile Usability für Android & iOS” am 23. & 24.11. in Berlin. Dort hilft sie Dir, Deine App in puncto Design & Usability zu verbessern.
Sichere Dir Dein Ticket nur noch heute zum Frühbucherpreis!

– M-NUMBER –

Google will seine selbstfahrende Blechtrommel bereits in 3 Jahren auf den öffentlichen Verkehr loslassen, kündigt der zuständige Google-Manager Larry Burns an. Ursprünglich sollten die ersten selbstfahrenden Autos erst 2020 über die Straße tuckeln.
9to5google.com

– M-QUOTE –

„Wir wollen Amazon angreifen.“

T-Systems-Geschäftsführer Ferri Abolhassan will die Telekom auf den Mond in die Cloud schießen und zusammen mit Huawei den Marktführern Feuer unterm Hintern machen.
handelsblatt.com

– M-INFOGRAFIK –

14 disruptive Apps: Der Mobile-Marketing-Anbieter Localytics hat sich in einer Infografik 14 Apps herausgepickt, die die jeweilige Branche nachhaltig verändert haben und klassischen Anbietern das Leben schwer machen. Dazu gehören Uber ebenso wie Google Maps oder Instagram.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-TRENDS –

Gesundheits-Apps sind nicht jedem Deutschen ganz geheuer: Jeder zweite Deutsche hat laut einer Befragung des Verbraucherzentrale Bundesverbands große Bedenken, ob Daten von Armbändern, die den Blutdruck erfassen, von der elektronischen Krankenkassenkarte oder von Apps für Medikationspläne sicher sind, berichtet die „Apotheken Umschau“. Gerade einmal 18 Prozent sehen die Digitalisierung der Gesundheitsdaten unkritisch.
presseportal.de

Läster-Apps: Nachdem die App Peeple, bei der Menschen aus der eigenen Telefonliste unfreiwillig mit Noten bewertet werden können, für Furore und Aufregung gesorgt hat, gibt es mit The Know nun einen ersten Konkurrenten. Über die iPhone-App können Leute miteinander chatten und u.a. über ihr Date, ihren Lehrer oder andere Personen ablästern.
thenextweb.comdatesmarter.net

mTAN wird zum Sicherheitsrisiko. Der Betrug mit der SMS-Tan zur Autorisierung von Online-Banking-Geschäften betrifft nicht nur Kunden der Deutschen Telekom, sondern auch von Telefónica Deutschland.
sueddeutsche.de

Stars als Zugpferd für Apps: Niccolo de Masi, Chef des App-Entwicklers Glu Mobile, erklärt auf der GamesBeat 2015, wie er sich mit Kim Kardashian und anderen B-Promis eine goldene Nase verdient.
venturebeat.com via newsslash.com

Wearables sind der nächste heiße Scheiß für Werber, findet Alvin Foo von OMG China. Wearables bieten vor allem riesiges Potenzial bei der Personalisierung der Werbebotschaften und ungeahnte Möglichkeiten, um mit der Zielgruppe in den Dialog zu treten, so Foo.
marketing-interactive.com 

– M-KLICKTIPP –

Digitale Zukunft der Medien: Das Modell, Gratis-Inhalte im Tausch gegen Werbeaufmerksamkeit, scheitert an mieser, destruktiver Werbung, kritisiert „WiWo“-Chefredakteurin Miriam Meckel. Das Geschäftsmodell habe bisher unkreativ zerstörend gewirkt, weil die digitale Medienwelt auf Reizüberflutung statt Qualitätsbotschaften, auf dumpfe Reaktion statt Engagement setze. „Wer gute Inhalte sucht, will werbemäßig nicht wie eine Dumpfbacke behandelt werden“, sagt Meckel und zeigt Beispiele von Medien, die das verstanden haben.
wiwo.de

– M-DATES –

Events der nächsten 14 Tage29. Medientage vom 21. bis 23.10 in München, CeBIT Konferenz d¡conomy vom 2.11. bis 3.11. in Düsseldorf, Wirschaftswoche Convention vom 3.11. bis 4.11. in Berlin, Connected Commerce Days vom 3.11.bis 4.11. in Jena, UniCredit Appathon 2015 vom 6.11. bis 8.11. in München.
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Zimmerservice mit Smiley: Die Hotelkette Aloft Hotels liest die Wünsche der Gäste an ihren Lippen Emojis ab. Um den Zimmerservice antanzen zu lassen, genügt in einer Niederlassung in Manhattan eine SMS mit Smileys.
wired.de

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare