Infografik: Was kostet eine App.

Keine Schnellschüsse: Die Entwicklerfirma NineHertz veranschaulicht in einer Infografik, wie lange  die Entwicklung einer App dauert und was sie im Schnitt kostet. Wer eine App haben will, muss demnach durchschnittlich 18 Wochen einkalkulieren. Die meiste Zeit, nämlich rund 10 Wochen, gehen dabei allein für die Entwicklung des Backends drauf. Dazu gehört ein User-Management-System ebenso dazu, wie die Anbindung an die Serverinfrastruktur oder die Einrichtung für das Versenden von Push-Nachrichten. Da man Äpfel ja bekanntermaßen nicht mit Birnen vergleichen soll, differenziert NineHertz auch zwischen unterschiedlichen Komplexitätsstufen. Die einfachste App-Variante kann schon innerhalb von 300 Arbeitsstunden zusammengebastelt werden, während anspruchsvollere Apps durchaus mehr als das Dreifache der Zeit in Anspruch nehmen können. Das die App-Entwicklung nicht immer ein fettes Loch in den Geldbeutel reißen muss, zeigt ein Blick auf die durchschnittlichen Stundenlöhne von Entwicklern. Insgesamt sollte man zwischen 3.000 und 8.000 Euro für eine simple App einkaluklieren. Komplexere Apps können zwischen 50.000 und 150.000 Dollar kosten, während eine Gaming-App durchaus auch schon mal 250.000 Dollar kosten kann. Wie so oft gilt aber auch hier – die Kosten und der Zeitaufwand für die App-Entwicklung können nicht so einfach pauschalisiert werden und sind immer von den speziellen Kundenwünschen abhängig. Infografik Was kostet eine App

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Eine Antwort zu “Infografik: Was kostet eine App.”

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner