Apple wirft Adblocker-Apps aus dem App Store, Millionen für Fruchtbarkeits-App Clue, Frankfurter Buchmesse startet eigene App.

von Fritz Ramisch am 09.Oktober 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Apple hat eine Reihe von AdBlocker-Apps aus dem App Store entfernt, die In-App-Werbung blockieren. Dazu gehört u.a. die App Been Choice, die auch Werbung innerhalb nativer Apps erkennt und umgeht. Was bei Browser-Werbung für Apple kein Problem ist, geht dem iPhone-Bauer nun offenbar zu weit. Die Apps blockieren nämlich auch Werbung bei Apps wie Apple News. Wie die betreffenden Apps es überhaupt in den App Store geschafft haben, bleibt ein Rätsel. Apple prüft schließlich jede App, bevor sie freigegeben wird.
techcrunch.comitunes.apple.com

Clue bekommt eine Kapitalspritze in Höhe von 7 Mio Dollar. Die Berliner Fruchtbarkeits-App, die den idealen Zeitpunkt fürs Babymachen vorschlägt, gewinnt mit Twitter-Investor Union Square Ventures und Mosaic Ventures zwei namhafte Investoren dazu. Die Kapitalspritze soll nun in neue Funktionen reinvestiert werden.
deutsche-startups.de

Buchhandel.de und die Frankfurter Buchmesse starten App für Leseratten. Nutzer der iOS– und Android-Anwendung können Bücher scannen, auf einer Wunschliste speichern, bestellen und sich nach Hause oder in eine der 900 teilnehmenden Filialen liefern lassen. Christian Bach von unserem Schwesterportal Location Insider hat bei einem Selbsttest aber vor allem in Sachen Usability noch Mängel festgestellt.
locationinsider.de

TAF mobile, ein IT-Dienstleister aus dem thüringischen Jena, hat eine App für Elektrofahrzeuge entwickelt. Die App berechnet unter Berücksichtigung des Verkehrsflusses die optimale, effizienteste Route und zeigt Informationen zur Energieeffizienz und Fahrverhalten an. Das Pilotprojekt befindet sich derzeit im Test und ist Teil der Initiative Smart Mobility in Thüringen – kurz sMobiliTy. Derzeit werden noch App-Tester in Erfurt gesucht.
presseportal.de

Blackberry will kommendes Jahr 5 Mio Smartphones verkaufen. Verkaufsschlager soll das neue Blackberry Priv werden, das mit Android läuft. Sollte das Smartphone-Geschäft bis Ende 2016 nicht profitabel sein, könnte sich das Unternehmen komplett aus dem Smartphone-Markt zurückziehen, sagte Blackberry-Chef John Chen auf der Code/Mobile Konferenz.
theverge.com, recode.net

Twitter startet sein Videowerbeprogramm Amplify, das es Werbern ermöglicht, Werbeclips in thematisch passenden Videos auszuspielen. Die Videomacher erhalten den Großteil der Einnahmen. Bisher mussten Werbetreibende direkt mit den Video-Publishern verhandeln. Zunächst ist das Werbeprogramm nur in den USA verfügbar.
blog.twitter.com

– Anzeige –Seminar ASO  mit Kristian Rabe München
Steigere Deine App-Downloads um bis zu 20 Prozent! Kristian Rabe verrät Dir im mobilbranche.de-Seminar „App Store Optimization“ am 11. November in München, wie Du Deine App durch gezielte Optimierung im App-Store-Ranking vor die Konkurrenz schiebst.
Melde Dich noch bis Sonntag zum Frühbucherpreis an!

– M-NUMBER –

In Deutschland wurden im 3. Quartal 25 Prozent aller Onlinezahlungen mobil abgewickelt, meldet Adyen in seinem quartalsweise erscheinenden Mobile Payments Index. Damit liegt Deutschland unter dem Durchschnitt und deutlich hinter Spitzenreiter Großbritannien (46,9 Prozent). Der Report zeigt auch, dass immer mehr Transaktionen über Smartphones (66 Prozent) statt Tablets (34 Prozent) abgewickelt werden und wie mobil die anderen Bezahldienstleister sind.
weiterlesen auf mobilbranche.de

– M-QUOTE –

„Der Branche fehlt ein WhatsApp-Effekt.“

Für Andreas Dietrich, Professor am Institute of Financial Services im schweizerischen Zug, scheitert Mobile Payment derzeit noch an der Vielzahl der Systeme und Anbieter.
handelszeitung.ch

– M-INFOGRAFIK –

Was kostet eine App? Die Entwicklerfirma NineHertz veranschaulicht in einer Infografik, wie lange die Entwicklung einer App im Schnitt dauert und mit welchen Kosten Unternehmen rechnen müssen.
weiterlesen auf mobilbranche.de 

– M-TRENDS –

Schweizerischen Bundesbahnen schrauben unter Hochdruck an diversen digitalen Lösungen und scheuen sich nicht, Flops wie einen crowdbasierten Butler-Service wieder einzustellen. Manuel Gerres plaudert im Interview mit Internetworld über die Digitalstrategie des Schweizer Bahnkonzerns.
internetworld.de

Mobile Suche überflügelt erstmals stationäres Suchvolumen. Anlässlich der veränderten Nutzung steht Google unter Druck, neue Produkte für die mobile Suche zu entwickeln. Laut Google-Manager Amit Singhal tüftelt der Suchkonzern an diversen neuen Suchoptionen. Der Fokus liege dabei v.a. auf dem persönlichen Assistenten Google Now. Aber auch die neue Schnellspur für mobile Medienwebseiten ist eine Reaktion darauf.
techcrunch.com

Mobile Commerce soll nach Einschätzung des Marktforschers Forrester allein in den USA im kommenden Jahr Transaktionen im Wert von 142 Mrd Dollar ausmachen. Dieses Jahr gehen demnach Waren im Wert von insgesamt 115 Mrd Dollar über den virtuellen Warentisch.
mobilecommercedaily.com

Apple wird zwar nicht zur Bank, Apple Pay könnte aber nur der Anfang gewesen sein, analysiert Maik Klotz. Die Indizien verdichten sich, dass Apple eine eigene Bankingplattform vorbereitet, so Klotz.
it-finanzmagazin.de

– M-WIN –

Gewinnen Sie eines von 5 Tickets für die Connected Commerce Days am 3. und 4.November in Jena. Revolutioniert Mobile Payment den Markt, oder ist es nur ein technologischer Träger? Viele verschiedene Mobile-Payment-Lösungen drängen auf den Markt. Doch bedeuten zu viele Services, fehlende Standards und wenig Nutzervertrauen schon das Ende des Hypes? Diskutieren Sie mit! Um zu gewinnen, schreiben Sie eine E-Mail an event@bvdw.org. Die Gewinner werden bis 16.10. bekanntgegeben.

– M-DATES –

Events der nächsten 14 TageSocial Media Conference vom 12. bis 13.10. in Hamburg +++ mobilbranche.de-Seminar „Beacons im Einzelhandel“ am 14.10.2015 in Berlin +++ Mobilewebtainment 2015 vom 15. bis 16.10. in Berlin +++ 29. Medientage vom 21. bis 23.10 in München.
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

– M-FUN –

Offline Adblocker: Wem Werbung auch auf der Straße ein Dorn im Auge ist, der kann sich jetzt eine App herunterladen, die Plakatwände mit Kunstwerken überdeckt. Statt Bierwerbung sehen werbemüde Smartphone-Nutzer dann z.B. Pop-Art. Sowas funktioniert vermutlich nur im Hipster-Paradies Berlin. Außer in New York ist die App momentan auch noch nirgends im Einsatz.
noad-app.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare