Infografik: Mobile Commerce macht in Deutschland nur 12 Prozent der Online-Käufe aus.

von Fritz Ramisch am 17.September 2015 in Infografiken, Mobile Commerce, Mobile Marketing, News, Trends & Analysen

Mobile Commerce WarenkörbeCouch Commerce rocks: Wer online einkauft, tut das immer häufiger auch über Tablets und Smartphones. Die mobilen Umsätze in Europa und Brasilien sind innerhalb des ersten Halbjahrs um 60 Prozent gestiegen, geht aus dem „Mobile Performance Barometer“ von zanox hervor. Darin werden 3.500 Partnerprogramme des Performance-Netzwerks in zehn Märkten, darunter D-A-CH, Frankreich, Italien und Spanien sowie Brasilien, bewertet. Während im internationalen Durchschnitt 28 Prozent aller Käufe über Mobilgeräte abgewickelt wurden, liegt Deutschland mit einem Anteil von mageren 12 Prozent im internationalen Vergleich deutlich zurück. Die mit Abstand fleißigsten Mobile Shopper sind die Briten (32 Prozent mobiler Umsatzanteil). Apple-User sind nach wie vor deutlich ausgabefreudiger, wobei das iPad Umsatzanteile einbüßt – zu Gunsten des größeren iPhone 6. Android macht beim Mobile Shopping Boden gut und in Deutschland 46 Prozent aller mobilen Einkäufe aber nur 29 Prozent der mobilen Umsätze aus. Das liegt daran, dass der durchschnittliche Warenkorb auf Tablets mit 120 Euro deutlich höher als auf Smartphones oder Desktop-PCs liegt und in Sachen Tablets das iPad die Nase vorn hat. (Beitragsbild: shutterstock.com)
zanox.de

zanox-infographic-mobile-performance-barometer-Sep2015-DE


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare