mbrace, Yieldlab, Jolla.

von Fritz Ramisch am 08.Juli 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

mbrace labs, einst mit einer standortbasierten Dating-App gestartet, will jetzt mit der Anwendung Roundhere durchstarten. Über die App des Berliner Startups können Nutzer mit anderen Usern kommunizieren, die sich an einem bestimmten Ort befinden. Die bisher nur als Beta-Version verfügbare App hat eigenen Angaben zufolge mittlerweile rund 20.000 Nutzer in Berlin und Barcelona. Hinter Roundhere steht u.a. Ruben Haas, der u.a. den Inkubator Hitfox mit gegründet sowie den Spielevermarkter ad2games mit aufgebaut hat.
roundhere.me

Yieldlab launcht die Plattform Yieldlab YRD, über die Publisher ihr Werbeinventar programmatisch und kanalübergreifend vermarkten können. Das Hamburger Unternehmen bespielt dabei Display, Mobile und Videokanäle. Yieldlab ist eine Beteiligung des Freiburger AdTech-Spezialisten Virtual Minds, das vor kurzem mehrheitlich von ProSiebenSat.1 Digital übernommen wurde.
yieldlab.demobilbranche.de (Hintergrund)

Jolla splittet sein Hardware- vom Software-Geschäft ab. Der finnische Smartphone-Hersteller will sich so besser auf sein mobiles Betriebssystem Sailfish konzentrieren. Das von ehemaligen Nokia-Mitarbeitern gegründete Unternehmen will Sailfish vor allem auf die Marktgegebenheiten in den sogenannten BRICS-Staaten ausrichten.
techcrunch.com, jolla.com

TomTom analysiert das Fahrverhalten. Der Navi-Hersteller hat einen Bluetooth-Dongle vorgestellt, der in Kombination mit einer App Fahrzeugdaten erfasst und Empfehlungen für ein besseres Fahrverhalten liefert. Die App ist für iOS und Android verfügbar, liefert Ergebnisse in Echtzeitgrafiken und ist kostenlos. Der Dongle kostet 99 Euro.
heise.de, business.tomtom.com

Microsoft umgarnt Entwickler für die eigene Augmented-Reality-Brille HoloLens. Im Rahmen eines Wettbewerbs können Entwickler ihre HoloLens-Projekte einreichen und je 100.000 Dollar für die Umsetzung gewinnen. Außerdem stellt der Software-Konzern Teilnehmern zwei Entwickler-Kits zum Testen zur Verfügung.
msdn.com

Undertone übernimmt das Mobile-Startup Sparkflos für „weniger als 20 Mio Dollar“. Sparkflow ist ein Mobile-Advertising-Anbieter aus den USA, der eine All-in-One-Lösung entwickelt hat, mit der Rich-Media-Werbung für Mobile, Smart-TV und Social Media kreiert werden kann. Undertone will die Technologie integrieren und ab 2016 auch in Deutschland vermarkten.
adexchanger.com

– Anzeige –
DigiMa_MitchellBaker_Twitter_800x320„Was für ein Internet brauchen wir für unsere digitale Zukunft?“ – Mitchell Baker (Vorsitzende Mozilla Foundation) und Thorsten Dirks (CEO Telefónica Deutschland) diskutieren zu dieser und weiteren Fragen der Digitalisierung – beim 3. Digital Masterminds am 13.07. im BASE_camp, moderiert von Zeit Online Chefredakteur Jochen Wegner. Jetzt anmelden >>

– M-NUMBER –

Der Tablet-Absatz soll dieses Jahr um 5,3 Prozent zurückgehen, sagt Gartner voraus. In den kommenden Jahren rechnet der Marktforscher aber mit einem Anstieg der Verkäufe. Der Handy-Markt soll dieses Jahr um 3,3 Prozent wachsen, hat aber mit sinkenden Preisen zu kämpfen.
gartner.com

– M-QUOTE –

„Ich weise immer wieder darauf hin, dass man mindestens 50 bis 60 Prozent des Entwicklungsbudgets für Marketing mit einplanen muss.“

Bundesbank-Vorstand Andreas Dombret mahnt, dass Banken die Entwicklungen nicht auszusitzen, sondern sich aktiv und intensiv mit dem Thema Digitalisierung und mit dessen Bedeutung für das eigene Institut auseinanderzusetzen sollen.
bundesbank.de

– Anzeige –
Sie suchen eine aktuelle und maßgeschneiderte Fortbildung für Ihr Unternehmen? Für unsere Inhouse-Seminare müssen Sie nicht mal Ihre Firma verlassen! Unsere Dozenten kommen gern zu Ihnen. App Store Optimierung, App Usability und viele weitere Mobile-Themen bereiten wir für Ihr gewünschtes Seminar auf! Sprechen Sie uns gern für ein individuelles Angebot an: treiss@mobilbranche.de

– M-TRENDS –

Banking-Apps in Deutschland sind im Vergleich zu britischen und französischen Banking-Applikationen wenig innovativ. Der App-Analysedienst AppAnnie hat die zehn meistgenutzten Apps deutscher Privatbanken mit den Banking-Angeboten britischer und französischer Banken verglichen und festgestellt, dass bei Sparkassen und Co vor allem in Sachen Usability noch Luft nach oben ist.
weiterlesen auf mobilbranche.de

App-Vermarktung ist der entscheidende Faktor für den Erfolg einer App. Heiko Genzlinger von Trademob hat zehn Tipps zusammengestellt, wie Apps entlang des Produktlebenszyklus‘ vermarktet werden sollten.
tecchannel.de

MyTaxi hat wieder Ärger mit dem Deutschen Mietwagenverband BZP. Der BZP will ein bundesweites Verbot gegen die erneute deutschlandweite Rabattaktion des Taxi-Vermittlers erwirken.
faz.net

Apple Watch ist zwar ein bequemer Luxus, Hakan Tanriverdi kann auf die Uhr aber auch getrost verzichten. Den Autor der „Süddeutschen Zeitung“ stören vor allem die langen Ladezeiten der Apps und die Synchronisation. Wer auffallen will, dem sei die Apple-Uhr aber wärmsten zu empfehlen. Journalist Jörg Häntzschel berichtet von Armbewegungen wie bei einem Ententanz lobt aber, dass die Uhr immerhin die iPhone-Sucht kuriert.
sueddeutsche.de

– Anzeige –
Neues Nachschlagewerk zum Mobile Business: Das Handbuch Praxis Mobiles Internet enthält 24 Fachbeiträge zahlreicher Experten, die das Phänomen Mobile für Unternehmen strategisch einordnen. Dabei geht es um Themen wie App Marketing, Location-based Advertising oder Mobile Payment. Jetzt das Buch für 59,00 Euro per Mail an info@denkinstitut.de bestellen!

– M-QUOTE –

„Die Branche muss daran arbeiten, dass Deutschlands Bankensektor auf der digitalen Weltkarte kein weißer Fleck bleibt.“

Volker Dressel von Quaid Media ist sicher, dass App-Anbieter heutzutage ohne Marketingbudget keinen Stich mehr sehen.
newsslash.com

– M-FUN –

Fußball auf Wolke sieben: Die SAP wird Cloud-Partner der City Football Group, zu der die vier Fußballvereine Manchester City, New York City FC, Melbourne City und Yokohama Marinos gehören. Vom Vorstand bis zum Spielfeld soll die Leistung der Fußballprofis mit Hilfe von SAP-Software optimiert werden. Tore auf Mausklick wird’s wohl trotzdem nicht geben.
news-sap.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den MediadatenGerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen. 


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare