ProSiebenSat.1 übernimmt Spezialisten für Programmatic Advertising.

von Fritz Ramisch am 30.Juni 2015 in Mobile Advertising, Mobile Media, News

shutterstock_145182790Neues Programm: ProSiebenSat.1 Digital übernimmt für einen ungenannten Preis die Mehrheit (50,1 Prozent) an Virtual Minds. Zu dem AdTech-Spezialisten aus Freiburg gehören zahlreiche digitale Werbefirmen, darunter Advertising Alliance, die Werbeplattform Yieldlab, die Demand Side Platform Active Agent sowie eine Minderheitsbeteiligung an der Berliner Daten-Management-Plattform Adex. Der Großteil der Firmen aus dem Portfolio von Virtual Minds haben sich auf das sogenannte Programmatic Advertising spezialisiert – also den automatisierten Handel von digitalen Werbeplätzen in Echtzeit. An dem 2001 gegründeten Unternehmen ist auch United Internet (1&1) mit 25,1 Prozent beteiligt. Die Gründer von Virtual Minds bleiben auch nach der Übernahme durch ProSiebenSat.1 Digital an Bord. Ziel von ProSiebenSat.1 ist es, „Virtual Minds im deutschen und auch im europäischen Markt als erstklassige Alternative zu den Produkten von globalen Advertising-Technologie-Playern weiter zu etablieren“, kündigt Digital-Vorstand Christian Wegner an. Die Übernahme ist auch eine Kampfansage an RTL, die durch die Übernahme der Videowerbeplattform SpotXchange vergangenes Jahr die Schlagzahl in Sachen digitaler Werbung erhöht haben. (Beitragsbild: shutterstock.com)
wuv.de, dwdl.de


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare