Yahoo-Studie: Smartphone-Nutzer gehen bald überwiegend mobil ins Netz.

von Fritz Ramisch am 17.Juni 2015 in News, Studien

shutterstock_123893953Mobile First: Smartphones und Tablets sind für viele Deutsche längst unentbehrlich. Knapp 35 Mio Deutsche gehen mittlerweile mobil ins Netz. Immerhin 12 Prozent der befragten Smartphone-Nutzer surfen bereits überwiegend mobil im Internet. In drei bis vier Jahren wird jeder zweite Smartphone-Nutzer in Deutschland mehrheitlich mit dem Mobilgerät statt dem Desktop-PC ins Netz gehen, schätzt Yahoo in der Studie „The Shift to Smartphone Dominance“, in deren Rahmen 1.011 Smartphone-Nutzer aus Deutschland im Alter von 18 bis 64 Jahren befragt wurden. Auch die Akzeptanz für mobile Werbung steigt. 38 Prozent der Befragten sind offen für native Werbung auf Mobilgeräten. Junge Mütter zwischen 18 und 34 Jahren nutzen Smartphones laut der Untersuchung am meisten. Junge Männer liegen dagegen bei der geräteübergreifenden Nutzung vorn und legen besonders auf die schnelle Informationsbeschaffung großen Wert. Eine weitere, wenn auch wenig überraschende Erkenntnis der Studie: Je größer der Screen, desto höher die Nutzung. Phablets, also Smartphones mit einem Bildschirm von 5 oder mehr Zoll, gehören demnach zu den Wachstumstreibern der mobilen Nutzung. (Beitragsbild: shutterstock.com)
yahoo.enpress.de


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare