Uhr als Kreditkarte: Swatch kündigt Bezahl-Uhr an.

Screenshot Swatch Touch Zero One
Screenshot Swatch Touch Zero One

Wer hat’s erfunden? Swatch will das miteinander kombinieren, wofür die Schweizer berühmt sind: Uhren und Bankgeschäfte. Der Schweizer Uhrenhersteller will mit einer eigenen Smartwatch zeigen, wer die Hosen im Uhrenmarkt an hat. Kurz nach der Veröffentlichung der Apple Watch hat Swatch angekündigt, selbst eine Uhr mit Bezahlfunktionen auf den Markt bringen zu wollen. Dazu hat sich der Uhrenkonzern u.a. mit einer Schweizer Bank, einem Kreditkartenanbieter und dem chinesischen Kreditkartenorganisation Union Pay verbündet. Die Uhr soll, wie die Apple Watch auch, den Übertragungsstandard NFC unterstützen und so kontaktloses Bezahlen an NFC-fähigen Kassenterminals im Handel ermöglichen. Einen Mini-PC fürs Handgelenk will Swatch aber nicht entwickeln. Den Markt überlassen die Schweizer anderen. Der Uhrenhersteller will sich auf bestimmte Funktionen beschränken. Was ebenfalls kommen soll, sind Themen-Uhren mit digitalen Zusatzfunktionen, etwa fürs Kochen, Surfen oder für die Sommer-Olympiade 2016. Wichtigstes Verkaufsargument für die Bezahl-Uhren soll übrigens u.a. der Akku und der Preis sein. Denn während der Akku der Apple Watch nach 18 Stunden schlapp machen soll, wird der Akku der Schweizer Uhr um ein Vielfaches länger durchhalten, kündigte Konzernchef Nick Hayek auf der Bilanz-Pressekonferenz am Donnerstag an. Schon im Sommer soll die Bezahl-Uhr für rund 150 Euro auf den Markt kommen.

Bezahl-Uhr nicht der erste Ausflug in die Welt der Wearables

Swatch hat kürzlich erst den Fitness Tracker “Swatch Touch Zero One” vorgestellt. Die Tracking-Uhr wurde speziell für Volleyballer entwickelt und misst u.a. die Kraft von Volleyball-Schlägen oder zählt die Klatscher der Zuschauer mit. Außerdem bietet die Uhr eine Anbindung an eine iOS- und Android-App, mit der die Daten verwaltet werden können.
handelsblatt.comnzz.chheise.de

– Anzeige –
applauseGewinne ein iPad mini 3 mit Applause – So funktioniert’s: Einfach hier klicken und jetzt mitmachen!
Und erfahre im kostenlosen Whitepaper noch wie unser Applause Testing funktioniert oder komm einfach gleich nächste Woche auf der CeBIT am Stand G16 in Halle 6 vorbei. Jetzt Termin vereinbaren.

Diesen Artikel teilen

Unternehmen im Beitrag

Eine Antwort zu “Uhr als Kreditkarte: Swatch kündigt Bezahl-Uhr an.”

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.