Uber-Verbot in Berlin bleibt bestehen.

von Julian Heck am 29.September 2014 in App Business, Mobile Startups, News

Uber_Shanghai, China. February 13th 2014. Driver images for UBER marketing content.Verboten: Der Taxi-Konkurrent Uber hat vom Berliner Verwaltungsgericht eine Absage erteilt bekommen. In einem Eilverfahren wurde das Mitte August erteilte Verbot für UberBlack und UberPop bestätigt. Auch in Hamburg kassierte das US-Startup eine Niederlage. Die Rückschläge für das junge Unternehmen nehmen kein Ende. In der Hansestadt wurde schon im Juli ein Verbot ausgesprochen und in Berlin rund einen Monat später auch. Dass die Eilanträge von Uber Ende vergangener Woche beide abgelehnt wurden, zeigt einmal mehr, wie die Karten für die Taxi-Konkurrenz hierzulande stehen. Das Problem ist die deutsche Rechtslage. Die Gerichte monieren Verstöße gegen das Personenbeförderungsgesetz. Die fehlende Lizenz macht dem Startup bundesweit zu schaffen. Auch in München wehrt sich die Stadtverwaltung nun gegen den Beförderungsdienst. Mit hohen Geldstrafen versuchen die Behörden, Uber zu stoppen. Das US-Unternehmen wiederum ließ sich jedoch bisher kaum von den Gerichtsurteilen und Androhungen einschüchtern und stellte den Betrieb nicht ein. Ganz im Gegenteil: Man versicherte seinen Fahrern sogar Unterstützung im Falle einer Strafe beziehungsweise eines Rechtsstreits. So wie es aussieht, werden sich die deutschen Behörden noch eine ganze Weile mit Uber herumschlagen müssen, da auf politischer Ebene keine Änderung der Rechtslage zu erwarten ist. (Foto: Uber)
gruenderszene.de

– Anzeige –
MobilewebtainmentMobilewebtainment in Berlin – Das Event für alle Mobile- und Entertainment-Interessierten am 17.10.2014! Freuen Sie sich auf einen informativen und exklusiven Tag im Hotel Grand Hyatt mit Vorträgen, Speednetworking und weiteren spannenden Programm-Highlights. Seien Sie dabei wenn das neue Event-Format Mobilewebtainment startet!
www.mobilewebtainment.com

Weitere Meldungen von mobilbranche.de, dem täglichen B2B-Newsletter zum Mobile Business: Bitcoin ist das mobile Zahlungsmittel der Zukunft, BlackBerry Passport ausverkauft, Amazon und readfy launchen App für kostenloses Lese-Vergnügen.‏ >>


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare