Valuephone, opentabs, qLearning.

von Fritz Ramisch am 10.Februar 2015 in Kurzmeldungen

– M-BUSINESS –

Valuephone erweitert seine Bezahllösung um eine digitale Stempelkarte. Händler, die an die Kundenbindungsplattform von valuephone angeschlossen sind, können ihren Kunden über die eigene App Rabatte, Coupons oder andere Treueaktionen anbieten. Der Bezahldienstleister will auf der EuroCIS zudem ein eigenes Kampagnen-Managementsystem und eine Händler-Lösung für die Verknüpfung von Mobile, Online und stationärem Handel präsentieren.
valuephone.de

opentabs bietet seit heute in zehn ausgewählten deutschen Burger-King-Filialen mobiles Bezahlen per App an. Dafür wurde extra eine eigene „Fastlane“ eingerichtet, die App-Zahlern langes Anstehen und Warten ersparen soll.
twitter.com, opentabs.de

qLearning bekommt eine siebenstellige Kapitalspritze von der Venture-Capital-Gesellschaft Senovo, der IBB Beteiligungsgesellschaft und einigen Altinvestoren. Die Macher der Berliner Lern-App wollen mit dem frischen Geld nach Übersee expandieren.
gruenderszene.de

mobile pocket erhält Millionenfinanzierung: Die Macher der österreichischen Kundenkarten-App haben eine höhere siebenstellige Kapitalspritze vom Gründerfonds der staatlichen Förderbank aws und des OÖ HightechFonds erhalten. Mit der bislang nur rund 100.000 Mal heruntergeladenen App lassen sich Kundenkarten verwalten. mobile pocket steht in Konkurrenz zur deutschen App Stocard.
derstandard.at, mobile-pocket.com

Microsoft und Samsung legen ihren Streit um Patentzahlungen offiziell bei. Beide Unternehmen hatten sich 2011 die gegenseitige Nutzung von Technikpatenten (u.a. Android-Patente) eingeräumt. Samsung hatte die Patentzahlungen aber angeblich eingestellt. Einzelheiten zur Einigung sind vertraulich.
samsungtomorrow.com

Google könnte bald eine eigene Plattform für Business-Apps in seinen Play Store integrieren. Der Blog Android Police will entsprechende Hinweise im Code der neuen Play-Store-App gefunden haben. Unternehmen könnten darüber Android-Apps für die berufliche Nutzung anbieten und diese auf Wunsch sogar durch das Unternehmensnetz oder via VPN verifizieren lassen.
androidpolice.com, internetworld.de

– Anzeige –
#bom15-Bild für mobilbranche-NL 2015-02-09Was haben Babbel, die Deutsche Bahn „Hertha-Helden“, Gini Pay, L’Oréal und Dorothea Utzt von Streetspotr gemeinsam? Sie zählen zu den Gewinnern, die 2014 einen Best of Mobile Award abgeräumt haben. Jetzt Projekte und Kampagnen für die #bom15 BEST OF MOBILE AWARDS einreichen und die 22-köpfige Fachjury unter Vorsitz von Heike Scholz (mobile zeitgeist) überzeugen!

– M-NUMBER –

93 Prozent der weltweiten Smartphone-Profite sind laut Analysten im 4. Quartal 2014 in die Tasche des iPhone-Bauers Apple gewandert.
fortune.com

– M-QUOTE –

„‚Bild‘ ist ohne Bundesliga nicht denkbar – eher schafft McDonald’s den Big Mac ab. Und ohne Bewegtbild kommen wir im Digitalen schlicht nicht aus.“

„Bild“-Chef Kai Diekmann will auch künftig Bundesliga aufs Smartphone übertragen. Die Erkenntnis seiner Korea-Reise: Die Verbindung aus Mobile, Breitband und Cloud Computing ist der nächste „Tipping Point“ in der Digitalisierung.
horizont.net

– M-TRENDS –

Smartphones können HIV und Syphilis erkennen: Ein nur 34 Dollar teurer Handy-Aufsatz zur Erkennung der Krankheit wurde in Afrika erfolgreich getestet.
weiterlesen auf mobilbranche.de

YOC will spätestens im 4. Quartal 2015 keine Verluste mehr machen. Im 4. Quartal 2014 lag der Verlust des angeschlagenen Mobile-Advertising-Anbieters „nur“ noch bei 300.000 Euro. Die „Internetworld“ hat sich die Sanierung des Unternehmens einmal näher angeschaut.
internetworld.de

Tinder als Marketing-Tool? Die Dating-App könnte die nächste große Herausforderung für Marketer werden. Vor nicht allzu langer Zeit konnte sich schließlich auch niemand Instagram oder Twitter als Marketing-Kanal vorstellen.
cio.com

Mobile Games: Den Spiele-Entwicklern von Clash of Clans ist beim Superbowl ein Werbe-Coup gelungen. Der Werbeclip war im Rahmen des diesjährigen Football-Events der populärste und mit 37 Mio Klicks auf YouTube auch reichweitenstärkste.
theguardian.com, youtube.com (1 min)

Smart Home ist besonders für Mieter interessant. Einer Studie von Fittkau & Maaß zufolge sind 52 Prozent der Smart-Home-Interessenten Mieter. Während Mieter sich von Smart-Home-Lösungen vor allem Energieeinsparungen versprechen, sind Eigenheimbesitzer vor allem an Sicherheitslösungen interessiert.
fittkaumaass.de

Double-Opt-In ist nicht am Ende – ganz im Gegenteil. Das Urteil eines Berliner Amtsrichters bezieht sich nur auf eine Bestätigungsmail ohne das doppelte Zustimmungsverfahren und spricht eher für das Double-Opt-In-Verfahren, sind sich Juristen sicher. Ihr Credo: Keine Panik!
lead-digital.desocialmediarecht.de

Smartwatches sind längst auch als Spickzettel im Einsatz. Diverse Universitäten haben die intelligenten Uhren jetzt aus den Prüfungssälen verbannt. Das Dilemma: Smartwatches sind kaum von herkömmlichen Uhren zu unterscheiden. Im Rahmen einer wissenschaftlichen Arbeit hatten US-Forscher die Schummel-App ConTest entwickelt, mit der Prüflinge unbemerkt über Aufgaben abstimmen können.
heise.de, jhalderm.com (Forschungsarbeit)

– Anzeige –
Seminar iBeacon mit Alexander OellingNur noch 2 Tage zum Frühbucherpreis! Im Seminar „iBeacon – the new normal“ am 12. März 2015 in Berlin gibt Alexander Oelling von Sensorberg einen Überblick über das Thema iBeacon, zeigt Chancen und Herausforderungen und gibt Tipps und strategische Tricks zum Kampagnen-ManagementBei Anmeldung bis Donnerstag sparen Sie 100 Euro!

– M-QUOTE –

„Es ist verwunderlich, wenn Unternehmen einerseits die hohen Kosten des Breitbandausbaus im ländlichen Raum beklagen, andererseits aber offenbar genug Geld dafür vorhanden ist, punktuell gerade dort einen parallelen Breitbandausbau zu finanzieren.“

Bundesnetzagentur-Präsident Jochen Homann kritisiert das Verhalten großer Netzanbieter beim Breitbandausbau als „Rosinenpickerei“.
handelsblatt.com

– M-KLICKTIPP –

Mobile Strategie gesucht! Heike Scholz von mobile zeitgeist gibt Empfehlungen, wie Unternehmen sich einer eigenen Mobile Strategie annähern können und benennt u.a. Vor- und Nachteile von Apps und mobilen Webseiten.
mobile-zeitgeist.com

– M-VIDEO –

Apples Nachrichtenzentrale ist verbesserungswürdig. Das haben sich zumindest drei Skandinavier gedacht und in einem Kurzvideo ihre Version der iOS-Mitteilungszentrale veranschaulicht.
vimeo.com (1 min)

– M-FUN –

Multikulti-Smileys fürs iPhone: Apple will wohl mit dem nächsten Update seines mobilen Betriebssystems auch neue Emoticons aufs iPhone bringen. Neben neuen Motiven könnten dann womöglich auch unterschiedliche Hautfarben für die Smileys ausgewählt werden.
macrumors.com

mobilbranche.de ist der tägliche Newsletter, der mobile Entscheider zu wichtigen Themen, Entwicklungen und Trends kurz und kompetent informiert. Unser Newsletter kann mit einer formlosen Mail an abo@mobilbranche.de bestellt und abbestellt werden. Sie können mobilbranche.de auch auf Twitter und Facebook folgen oder unsere Website besuchen. Infos zu Werbemöglichkeiten finden Sie in den Mediadaten. Gerne können Sie auch einen unserer Mobilisten-Talks oder eines unserer Seminare zu Mobile & Apps in Berlin besuchen.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare