Smartphone erkennt Aids und Syphilis in wenigen Minuten.

von Fritz Ramisch am 10.Februar 2015 in App Business, Mobile Health, News, Trends & Analysen

(Courtesy of Tassaneewan Laksanasopin Screenshot: washingtonpost.com)

(Courtesy of Tassaneewan Laksanasopin Screenshot: washingtonpost.com)

Gesundheit und Smartphones, das steht längst bei vielen Unternehmen ganz oben auf der Agenda. In den App-Stores gibt es bereits unzählige Apps zur Verwaltung von Gesundheits- und Fitnessdaten zur Selbstvermessung. Doch nicht nur die Selbstvermessung per App ist ein großes Thema. Immer öfter werden auch Anwendungen für die Früherkennung von Krankheiten entwickelt. Wissenschaftler der Columbia Universität haben nun ein Diagnosegerät entwickelt, mit dem angeblich Krankheiten wie HIV und Syphilis innerhalb kürzester Zeit nachgewiesen werden können. Möglich macht das ein nur 34 Dollar teurer Handy-Aufsatz. Der kann ans Smartphone angeschlossen werden, kommt ohne eigenen Akku aus und kann Blutproben innerhalb von rund 15 Minuten auf Krankheiten analysieren. Das Gerät wurde bereits in Ruanda erfolgreich getestet. Zur Analyse genügen wenige Tropfen Blut, die in ein Behältnis mit einer speziellen Flüssigkeit gegeben, mit einem Chip verbunden und an das Smartphone angeschlossen werden. Das Gerät imitiert den für die HIV-Diagnose entwickelten Elisa-Test und ist vor allem für die Früherkennung übertragbarer Krankheiten bei Schwangeren gedacht. Als Nächstes ist ein größerer Feldtest geplant.
golem.dezeit.de

Wie das Ganze funktioniert, zeigt folgendes Video:

Video: Analysegerät für Aids – Columbia University (0:42)

Weitere Meldung von mobilbranche.de, dem täglichen B2B-Newsletter zum Mobile Business: Valuephone erweitert Bezahllösung um digitale Stempelkarte, opentabs kooperiert mit Burger King, mobile pocket sammelt Millionen ein. >>


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare