Mediennutzung in der DACH-Region: Radio beliebter als Mobile.

von Fritz Ramisch am 16.Oktober 2014 in Mobile Commerce, News, Studien, Trends, Wearables

shutterstock_165574418Radio beliebter als Mobile? Kaum zu glauben, aber der aktuellen Gemeinschafts-Studie des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V., IAB Öster­reich und IAB Schweiz zur Digitalnutzung im deutschsprachigen Internetraum zufolge rangiert Mobile bei der Mediennutzung in Deutschland und Österreich nur auf Rang 4 hinter Online, TV und Radio. Darauf folgen in Deutschland Smartphone (55%), Tageszeitungen (45%), Zeit­schriften (43%), Tablet (29%) und Smart-TV (17%). Die Schweizer sollen dagegen etwas Mobile-affiner sein. 55 Prozent der deutschen Internet­nutzer gehen per Smartphone online, in Österreich sind es 54 in der Schweiz 59 Prozent. Die Deutschen sind durchschnittlich über 3 Stunden am Tag mit dem Laptop oder PC online, schauen 163 Minuten in die Röhre (TV) und hören geschlagene 130 Minuten Radio. Smartphone (95 Minuten), Tablet (93 Minuten) und Smart-TV (70 Minuten) rangieren bei der Mediennutzung deutlich vor Zeitschriften (34 Minuten) und Zeitungen (30 Minuten).

32 Mio Mobile-Nutzer gibt es demnach im deutschsprachigen Internetraum. Die durch­schnittliche mobile Nutzungsdauer an Wochentagen beträgt in Deutschland und Österreich 95 Minuten, in der Schweiz 100 Minuten. Immerhin 13 Mio Internetnutzer sollen auch hin und wieder übers Smartphone oder Tablet shoppen. Auch hier liegen die Schweizer mit 25 Prozent vor den Deutschen und Österreichern (D: 22%, A: 21%). Die wenigsten davon sind allerdings Power-Shopper. Nur 6 Prozent der Deutschen und Schweizer haben innerhalb des vergangenen Monats mehr als 6 Mal mobil eingekauft. Etwas überraschend sind dagegen die Bekanntheits- und Nutzungswerte von Wearables. Der Studie zufolge sollen bereits 14 Prozent der Deutschen und Schweizer und 10 Prozent der Österreicher schon einmal ein Wearable Device genutzt haben. Immerhin gut jeder Dritte kann sich die Nutzung von Smartwatch und Co zumindest rein theoretisch vorstellen. „Das digitale Medium ist im Alltag der Menschen noch viel stärker verankert, als dies der Werbemarkt heute abbildet. Ein bisschen stolz sind wir darauf, dass wir Schweizer führend sind in der mobilen Nutzung. Mobile ist aber nicht nur favorisiertes Mittel für den Online-Zugang, sondern verdrängt auch immer stärker klassische Medien“, kommentierte Stephan Obwegeser, Präsident IAB Schweiz, die Ergebnisse. (Bild: shutterstock.com)
bvdw.org


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare