Parkplatz zu vermieten – Park-Sharing-App parku kommt nach Deutschland.

von Fritz Ramisch am 28.August 2013 in Apps, Mobile Startups, News

Park-Sharing-App parku expandiert nach Deutschland.Teilen statt Knöllchen: parku bringt seine Parkplatz-Sharing-App nach Deutschland. Von Berlin aus soll die Deutschland-Expansion des Zürcher Startups gelenkt werden. Dazu soll das Team von 18 auf 30 Mitarbeiter erhöht werden. Der Launch der iOS- und Android-App ist für Oktober geplant und zunächst auf die Innenstädte von Berlin, Hamburg und München begrenzt. Dem Mangel an Parkplätzen in deutschen Innenstädten will parku hierzulande über die Vermittlung ungenutzter privater und gewerblicher Parkflächen entgegenwirken. Über die App können im Voraus oder in Echtzeit Parkplätze angeboten und gegen Bezahlung gebucht werden. Das Marktpotenzial in Deutschland sei riesig, sagte CEO Aurel Albrecht. In der Schweiz sind allerdings erst gut 1000 Parkplätze über parku registriert, obwohl die App durch eine Kooperation mit Samsung auf allen Smartphones der Südkoreaner vorinstalliert ist. parku könnte – wie schon zuvor mit dem Zürcher Stadtrat –  auch mit deutschen Behörden anecken: Der Zürcher Gemeinderat Markus Knauss hatte rechtliche Bedenken geäußert, da Parkplätze nur für eine konkrete Nutzung – privat, gewerblich oder für Besucher – bewilligt würden. Der Sprecher des Verkehrs-Club der Schweiz Gerhard Tubandt hatte die App zudem „als problematisch“ bezeichnet, da die Zahl der Fahrten in der Stadt zunehme, „weil die App-Nutzer genau wissen, wo und wann ein freier Parkplatz genau für sie bereit steht“.
per Mail, 20min.ch (Hintergrund)

– Anzeige –
mobile business conference – vom 09.-10. September 2013 in Hamburg . Die Konferenz für Mobile Marketing & Commerce vermittelt den Teilnehmern praxisnah jene Kenntnisse, die für ein erfolgreiches Mobile Business essentiell sind. Jetzt anmelden und mit dem Code MBC13mbr von Sonderkonditionen profitieren.
Weitere Infos unter www.mobile-business-conference.de

Wollen Sie über die Entwicklungen im Mobile Business auf dem Laufenden bleiben? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von mobilbranche.de im Formular oben rechts oder per E-Mail an abo@mobilbranche.de.

Weitere Meldungen von mobilbranche.de – dem täglichen Newsletter zum Mobile Web: Key Pousttchi-Kolumne: Mobile Marketing oder: der Zauberstab und die böse Gießkanne, tape.tv übernimmt die einst so gehypte Berliner Meinungsplattform Amen, Blackberry will seinen Messaging-Dienst in eine separate Tochtergesellschaft ausgliedern. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare