Foursquare punktet gegen Facebook Places mit neuer App.

von Florian Treiß am 09.März 2011 in Location Based Services, Mobile Couponing, News

Kampf um lokale Hoheit: Das bislang vor allem als Check-in-Dienst bekannte Startup Foursquare will mit einer rundum erneuerten App und neuen Funktionen das im August gestartete Angebot Facebook Places ausstechen. In der neuen App mit der Versionsnummer 3.0, die ab sofort für Android und iPhone verfügbar ist, entfernt sich Foursquare deutlich von der Hauptfunktion, die es Nutzern per „Check-in“ ermöglicht, ihren Bekannten ihren Aufenthaltsort zu übermitteln, und positioniert sich mehr als Guide durch die urbane Welt. Im Mittelpunkt steht nun das Erkunden der eigenen Umgebung und die Möglichkeit, Restaurants oder spezielle Dienstleister wie etwa Fahrradläden zu suchen. Außerdem werden nun Sonderangebote von Geschäften, die mit Foursquare kooperieren, stärker hervorgehoben sowie spielerische Elemente ausgebaut. Foursquare-Gründer Dennis Crowley zeigt Facebook-Chef Mark Zuckerberg zudem eine lange Nase – denn seit dem Start von Facebook Places konnte Foursquare seine Mitgliederzahl fast verdoppeln. 7,5 Mio Nutzer zählt Foursquare nun – das sind sogar 15 Mal soviel Mitglieder wie vor einem Jahr, als Foursquare nur 500.000 Mitglieder hatte.
diepresse.com, latimes.com, gigaom.com, businessinsider.com, blog.foursquare.com

weiter zu Telekom, O2, Madvertise. >>


Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.


Facebook Kommentare:

Kommentare