Apps für Mobile Banking haben die loyalsten Nutzer.

Mit dem „Mobile Finance Report“ beleuchten Adjust und AppAnnie Finanz- und Payment-Apps.

Exakt eine Woche vor unserem nächsten Mobilisten-Talk, auf dem das Spannungsfeld Bargeld versus Cashless beleuchtet wird, haben Adjust und AppAnnie ihren gemeinsamen Mobile Finance Report vorgelegt. Apps aus dem Finanzsegment zeichnen sich dabei durch eine starke Kundenbindung aus.

Banking- und Payment-Apps erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Die Downloadzahlen wachsen rund um den Globus, im Asien-Pazifik-Raum explodieren die Werte geradezu. 2014 wurden dort noch 384 Mio. Downloads gemessen, im Jahr 2018 sind es über 1,8 Mrd. gewesen. Klarer Treiber dieser Entwicklung ist hier China, das mit WeChat und Alipay zwei bedeutende Anwendungen hervorgebracht hat.

Zahl der Downloads von Finanz-Apps.

Die Wachstumskurven in Europa und Nordamerika verlaufen zwar deutlich flacher, aber die Analysten kommen zu dem Schluss, dass diese Märkte sich aufgrund der aktuellen Dynamik an der Schwelle exponentiellen Wachstums befinden. Mit anderen Worten: gute Aussichten für alle Anbieter von Finanz-Apps.

Hohe Retention-Rate

Bekanntlich sind Downloadzahlen bei Apps allein wenig aussagekräftig. Viel entscheidender ist, ob die Nutzer nach dem Download auch bei der Stange bleiben und die App auch tatsächlich genutzt wird.

Finanz-Apps weisen hier eine große Loyalität der Kunden auf. 15 % nutzen die App auch am dritten Tag nach dem Download noch. Auch am 30. Tag nach Download liegen diese Apps in der Retention nur knapp hinter News (18 %) und Musik (17 %).

Bei den Payment-Apps gibt es ein etwas anderes Bild. Hier bewegen sich die Downloads auf einem stabilen Niveau, aber ein ausgesprochenes Wachstum ist nicht zu verzeichnen. Auch die Retention-Rate ist in diesem Segment eher durchschnittlich. Mit anderen Worten müssen sich die Anbieter etwas einfallen lassen, um die Nutzer auch länger von der Nutzung zu überzeugen.

Danielle Levitas, EVP Global Marketing und Insight von App Annie, fasst das Ergebnis der Studie so zusammen: „Die Wachstums- und Retention-Raten, die wir bei Finanz-Apps beobachten können, zeigen, dass das Handy sehr bald zum wichtigsten Instrument bei der Verwaltung von Geld wird. Die Gewinner werden diejenigen Apps sein, die ihren Nutzern einfaches Onboarding in der App, intuitive User Experience, zuverlässige Sicherheit und ein individuell auf den Nutzer zugeschnittenes Erlebnis bieten.“

Für die Studie haben Adjust und App Annie im Zeitraum vom 1. Januar bis einschließlich 30. Juni 2019 Daten von mehr als 90 Apps aus 36 Ländern analysiert.

Die Details des Reports können Sie online herunterladen.

– Anzeige –

Bei unserem 32. Mobilisten-Talk „Cash vs. Cashless“ am 27. November 2019 im BASECAMP in Berlin dreht sich alles um den Wettkampf zwischen Bargeld, Kartenzahlungen und Mobile Payment. Mit Keynote von Computop-Gründer Ralf Gladis sowie Podiumsdiskussion mit Experten von GLORY, Mastercard, DKB und HDE.
Jetzt kostenlos anmelden!

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner