Alipay bringt internationales Wallet, Fusion T-Mobile Sprint nimmt nächste Hürde, Ginlo wird eingestellt.

– AUSGEWÄHLT –

Alipay: Das in China führende Bezahlverfahren wird jetzt auch für Touristen nutzbar. Ant Financial, das Unternehmen hinter Alipay, bringt ein internationales Wallet heraus. Der „Tour Pass“ ist 90 Tage gültig und kann ohne chinesisches Konto und Mobilfunknummer genutzt werden. Das kann sich für Ant Financial lohnen, denn 2018 gaben in China über 30 Millionen Touristen 73 Mrd. Dollar aus.
scmp.com

T-Mobile US: Neben dem Brexit gibt es mit der Fusion zwischen T-Mobile US und Sprint noch eine zweite spannende Reality-Soap. Im Juli hatte das Justizministerium der Fusion zugestimmt. Nun liegt auch die Erlaubnis der Regulierungsbehörde FCC vor. Allerdings gibt es nach wie vor in einigen Bundesstaaten Klagen gegen den Zusammenschluss.
heise.de

Ginlo: Das ehemalige „Sims Me“ sollte eine sichere Alternative zu WhatsApp sein. Kam aber bei den Kunden nicht an. Die hinter der Entwicklung der App stehende Brabbler AG musste nun Insolvenz anmelden. Die Ginlo-Produkte werden eingestellt.
golem.de

Wirecard: Die aktuellen Zahlen des Zahlungsdienstleisters sind beeindruckend. Gewinn und Umsatz konnten um 40 Prozent gesteigert werden. Vorstandschef Markus Braun stellte für das kommende Jahr einen Betriebsgewinn von gut 1 Mrd Euro in Aussicht. Gestern hatte das Unternehmen zudem angekündigt, mit der Übernahme von Allscore Payment in den chinesischen Markt einsteigen zu wollen.
manager-magazin.de (aktuelle Zahlen), faz.net (Einstieg China)

Telefónica: Der Telekommunikationsanbieter konnte in Deutschland auf Basis vorläufiger Quartalszahlen zulegen. Seit Jahresbeginn wurden knapp 1 Mio neuer Kunden gewonnen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum kletterte der Umsatz mit Mobilfunkdiensten um 2,7 Prozent auf 1,374 Mrd. Euro.
telecom-handel.de

– MITGEZÄHLT –

100: Vielleicht sogar mehr App-Entwickler haben Zugriff auf die Daten von Gruppenmitgliedern auf Facebook erhalten, ohne dafür autorisiert gewesen zu sein.
thenextweb.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Die Tage der Gebühren bei reinen Bezahlvorgängen sind gezählt. Das Bezahlen wird Teil anderer Produkte und Services werden.“

Ingolf Zies von Bain & Company, wird vom Bank Blog zitiert. In der Studie „Payments Just Want to Be Free“ hat sich die internationale Unternehmensberatung der Frage gewidmet, welche Auswirkungen die Dienste von Apple Pay oder WeChat auf Banken, Kreditkartenunternehmen und den Handel haben.
der-bank-blog.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.

Diesen Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.
Technologiepartner