Facebooks Milliardenstrafe ist ein Witz, Telekom testet Mobilfunkmast mit Brennstoffzelle, Jack Daniel’s mit AR-App.

– AUSGEWÄHLT –

Facebook: Die Strafe von 5 Mrd Dollar wegen Datenschutzverstößen ist ein schlechter Witz, meint Devin Coldewey von Techcrunch. Er nennt dafür neun Gründe, u.a. dass der Börsenkurs von Facebook nach der Bekanntgabe der Strafe gestiegen ist, weil Experten zuvor mit einer höheren Strafe gerechnet hätten. Weiterhin sei die Untersuchung gegen Facebook überstürzt und unvollständig gewesen.
techcrunch.com

Deutsche Telekom testet den Betrieb von mobilen Mobilfunkmasten mit Brennstoffzellen: Bislang wurden solche nur temporär aufgestellten Sendestationen, die z.B. bei Großveranstaltungen wie Musikfestivals oder auch bei einer Katastrophe zum Einsatz kommen, mit einem Dieselgenerator betrieben, falls kein Stromanschluss verfügbar war.
golem.de

Jack Daniel’s lädt Trinker zu einer Augmented-Reality-Tour durch die Whiskey-Destillerie ein: Wer die neue App auf das Etikett einer Flasche von Jack Daniel’s hält, erhält Einblicke in die Herstellung des Whiskeys und kann den Mythos des Erfinders Jasper Newton “Jack” Daniel erspüren.
presseportal.de

Standortdaten: Der Stadtrat von New York City erwägt, Mobilfunkbetreibern und App-Entwicklern den Austausch von Standortdaten zu untersagen oder diese an Dritte zu verkaufen. Das ist derzeit eine gängige Praxis, um werbungtreibenden Unternehmen das Ausspielen von standortbezogener Werbung (Location-based Advertsing) zu ermöglichen.
cnn.com

Gehirnforschung und Smartphones: Viele Experten glauben, dass die Nutzung digitaler Medien nicht unbedingt dümmer macht. Forscher haben allerdings herausgefunden, dass das Smartphone ablenkt und damit die Leistung junger Menschen leiden kann. Gefährlich ist es u.a., für Social Media seinen Schlaf zu unterbrechen. Wir raten: einfach mal Handy ausschalten.
spiegel.de

– Anzeige –

Summer Sale bei mobilbranche.de und Location Insider: Erreichen Sie mit uns tausende B2B-Leser über unsere Newsletter – und das mit einem fetten Rabatt: Für Schaltungen im Juli und August 2019 zahlen Sie 30 Prozent weniger. Die beliebten Text-Bild-Anzeigen (Banner in 300×150 Pixel plus 350 Zeichen Text) kosten somit pro Tag und Newsletter nur 175 Euro statt sonst 250 Euro. 5er Pakete gibt’s für 875 Euro, 10er Pakete für 1.750 Euro. Weitere Infos und Buchung bei Florian Treiß. E-Mail: treiss@mobilbranche.de, Tel.: +49/341/42053558

– MITGEZÄHLT –

71 Prozent der unter 30-Jährigen Smartphone-Nutzer greifen zuerstzum Handy, wenn sie sich informieren wollen – bei den über 60-Jährigen sind es nur 32 Prozent, so die Studie G+J e|MS Mobile 360°. 81 Prozent der User gehen mobil ins Internet, um über Messenger zu kommunizieren, allen voran mit WhatsApp. Ein weiterer wichtiger Grund – vor allem bei den unter 30-Jährigen – ist die Nutzung von Social Media.
gujmedia.de

– DA WAR NOCH WAS –

“FaceApp ist die viralste App seit Langem und das aller deutschen Datenschutz-Bedenken zum Trotz. Denn Neugierde und Eitelkeit schlagen Datenschutz.”

Interneturgestein Nico Lumma über Hype und Panik rund um das Phänomen FaceApp.
gruenderszene.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.

Diesen Artikel teilen

Kommentare sind geschlossen.

Mobilbranche.de Newsletter

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.