Facebook mit neuem Design, Apple mit Gewinneinbruch, Kidslox & Co wehren sich.

von Florian Treiß am 02.Mai 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Facebook verpasst seiner App und Website ein neues Design: Angesichts der neuen Ausrichtung, bei der private Gespräche verstärkt im Mittelpunkt stehen sollen, legt Facebook dabei einen besonderen Fokus auf private Gruppen. Dem Konzern zufolge sind schon über 400 Millionen Menschen Mitglied in einer solchen Gruppe. Ein neuer Gruppen-Bereich soll das Entdecken von Gruppen erleichtern.
t3n.de

Apple hat im vergangenen Quartal einen Gewinneinbruch von 15,7 Prozent auf „nur noch“ 11,56 Milliarden Dollar erlitten. Schuld war u.a. das schwächelnde Geschäft mit den iPhone-Verkäufen, deren Umsatz im Jahresvergleich um 17,3 Prozent auf gut 31 Milliarden Dollar sank. Der Gesamtumsatz des Konzerns nahm u.a. dadurch um fünf Prozent ab und fiel auf 58 Milliarden Dollar.
spiegel.de

Kidslox und andere Anbieter von Apps, mit denen Eltern die iPhone-Nutzung ihrer Kinder kontrollieren können, wehren sich gegen den Rauswurf aus dem App Store. Apple hatte die Apps wegen eines Verstoßes gegen die MDM-Richtlinien aus dem Store verbannt und auf seine eigene Screentime-App verwiesen. Die App-Entwickler argumentieren, sie böten eine weitergehende Lösung.
stadt-bremerhaven.de

Hyundai will Besitzern von Elektroautos künftig eine Art Tuning per Smartphone-App anbieten: Zu den sieben Leistungsmerkmalen, die die Besitzer über die App einstellen können, gehören u.a. maximales Drehmoment,Beschleunigungsverhalten, Höchstgeschwindigkeitsbegrenzung, Bremskraftrückgewinnung und Energieverbrauch des Fahrzeugs.
futurecar.com

Zukunft der Sprachassistenten: Voice-Experte Kane Simms fände es spannend, wenn sich Facebook anschicken würde, einen richtigen Sprachassistenten mit Fokus auf Social Media zu entwickeln statt „nur“ ein eigenes Sprach-Interface. Denn momentan fehlt im Voice-Bereich noch eine Plattform, mit der Nutzer eigene Inhalte erstellen und mit anderen teilen können.
vux.world

– Anzeige –

Innovations-Workshop „Multidimensional Thinking“ am 12. Juni 2019
Wir stehen am Beginn einer Post Design Thinking Ära, denn die Methode öffnet nicht alle Möglichkeiten und bremst die Kreation. Warum? Weil Design Thinking ausschließlich auf den Nutzer fokussiert und daher eindimensional ist. In unserem Workshop beleuchtet Dozent Laurent Burdin das Thema Innovation stattdessen multidimensional: Anstatt sich nur an der Dimension „Nutzer“ zu orientieren, werden dabei weitere Innovationsquellen wie etwa Tech-Trends und neue Geschäftsmodelle genutzt.
Weitere Infos & Anmeldung hier!

– MITGEZÄHLT –

Um 6,6 Prozent zurückgegangen sind die weltweiten Verkäufe von Smartphones im 1. Quartal 2019. Trotzdem waren es noch stolze 310,8 Millionen Geräte. Von den größten fünf Smartphone-Herstellern verzeichnen nur zwei Zuwachsraten, nämlich Huawei und Vivo. Marktführer ist Samsung mit 71,9 Millionen verkauften Smartphones, so Marktforscher IDC.
heise.de

– DA WAR NOCH WAS –

„Wir haben derzeit nicht den besten Ruf, was den Schutz der Privatsphäre angeht, um es freundlich zu formulieren.“

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg betont bei der Entwicklerkonferenz F8, dass Facebook sich künfig stärker der Privatsphäre seiner Nutzer widmen werde.
tagesspiegel.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website oder folgen Sie uns bei LinkedIn, Twitter, Facebook oder Instagram. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare