Alipay und WorldFirst werden Geschwister, Android-Apps tracken Nutzer ohne Zustimmung, Apples Notizen-App im Weißen Haus.

von Wolfgang Starke am 15.Februar 2019 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Alibaba: Ant Financial (bekannt für Alipay), der Finanzarm der chinesischen Alibaba-Group, kauft den Payment-Anbieter WorldFirst in Großbritanien, der von London aus ähnliche Dienste anbietet. Es ist die bisher größte Übernahme in Übersee. Damit erfährt die Bedeutung Alibabas im europäischen Markt einen massiven Aufschwung.
techcrunch.com

Android: 17.000 Android-Apps tracken hunderte Millionen Nutzer ohne Erlaubnis. Die Daten wurden an große Werbenetzwerke weitergegeben. Obwohl Google der Verstoß gegen die Playstore-Richtlinie seit Monaten bekannt ist, hat das Unternehmen bisher nicht reagiert. Dies könnte daran liegen, dass sich unter den Apps zahlreiche sehr bekannte und verbreitete befinden.
googlewatchblog.de

Apple Notizen: Die App erfährt durch das Weiße Haus neue Aufmerksamkeit. Der Umstand, dass der nationale Notstand in den USA ausgerufen werden soll, sorgte allein schon für Aufsehen. Trumps Sprecherin Sarah Sanders nutzte hierfür Apples Notizen-App, um das Limit von 280 Zeichen für einen Tweet zu umgehen und davon einen Screenshot zu posten. Dies sorgte für teilweise heftige Kommentare.
futurezone.at 

Alexa: Amazon weitet sein Blueprint-Programm deutlich aus, das bislang nur für den privaten Gebrauch des jeweiligen Nutzers gedacht war. Künftig können Nutzer die mit dem Baukasten erstellten Skills auch im Skill Store veröffentlichen. Das ist z.B. für Blogger, Vereine und kleinere Unternehmen interessant.
curved.de

Facebook Watch: Neue Tools zum Monetarisieren sollen Facebook Watch für Inhalteproduzenten attraktiver machen. Trotz harter Konkurrenz meldete Facebook Ende 2018 bereits 400 Millionen aktive Nutzer pro Monat.  Das größte Pfund von Facebook ist dabei die Marktmacht in Kombination mit dem riesigen Datenpool.
onlinemarketing.de

– MITGEZÄHLT –

20 Euro Umsatz pro Kunde erwirtschaftete das Banking-Startup N26 im Jahr 2017. Viel wusste man bisher nicht über die Zahlen des Vorzeige Fintechs. Nun gibt ein erster Konzernabschluss Einblicke.
gruenderszene.de

– DA WAR NOCH WAS –

„200 Millionen Menschen haben ihren Status als Single angegeben, also gibt es hier eindeutig etwas zu tun!“

CEO Mark Zuckerberg will mit Facebook in das Geschäft mit Dating-Apps einsteigen. Der milliardenschwere Markt ist heiß umkämpft. Ein Großteil der beliebtesten Datingservices ist dabei in der Hand der Match Group, die sich mit neuen Mitstreitern einen erbitterten Kampf um das Geschäft mit der Liebe liefert.
derstandard.at

– HINGEHEN –

Events der nächsten Wochen: Net & Work (16. Februar, Frankfurt) +++ AI-Hub Europe Lunch-Talk (19. Februar, Berlin) +++ Voice.World Summit (21. Februar, Berlin) +++ Mobile World Congress (25. bis 28. Februar, Barcelona) +++ Mobile Marketing & Growth Meetup (5. März, Berlin)
mobilbranche.de – weitere Termine im Überblick

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei LinkedInTwitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2019.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare