Glovo – die Lieferapp für alles.

von Stephan Lamprecht am 15.November 2018 in App Business, News

Ein Blick in den Dark Store von Glovo in Spanien. (Foto: Amy Lewin).

Geht es nach Gründer und CEO Oscar Pierre, dann wird die von seinem Unternehmen entwickelte Liefer-App bald alles sein, was der Großstädter benötigt, um sich wirklich alles nach Hause liefern zu lassen. Das spanische Unternehmen Glovo wächst rasant und hat ehrgeizige Pläne.

2015 wurde das Unternehmen gegründet, das, wie sein Gründer verrät, durchaus Probleme hatte, eine Folgefinanzierung zu ergattern. Doch im Juli gelang es, 115 Mio Euro aufzunehmen, die Gesamtfinanzierung beläuft sich damit auf 152 Mio Euro. Geld, das in Wachstum gesteckt wurde. Die Zahl der Mitarbeiter des Lieferdienstes stieg von 100 auf 800. Und das Angebot kann inzwischen in 75 Städten genutzt werden.

Dabei ist Glovo kein weiterer Klon bekannter Essenslieferanten. Die Kunden können über die App auch Toilettenpapier, ein Kleidungsstück bei Zara oder Schmerzmittel aus der Apotheke bestellen. Zu einem regelrechten Schub hat die Integration von Ketten wie McDonald’s und KFC in der App geführt. Glovo hat sich hier stark nach den Wünschen der Partner gerichtet. Und das hat sich gelohnt. Denn in seinem Heimatland Spanien arbeitet der Dienst bereits profitabel und ist heute der größte Lebensmittellieferdienst mit rund einer Million Bestellungen pro Monat.

Das Angebot soll aber weiter wachsen. Gerade wurde in Madrid der erste „Dark Store“ eröffnet. Die dort vorgehaltenen 700 Artikel können binnen 20 Minuten an die Haustür geliefert werden. Diese Geschwindigkeit sieht der Gründer als wesentlichen Vorteil von App und Service. Die Zeitersparnis lässt seiner Ansicht den Kunden ein paar Cent mehr ausgeben, statt sich zum nächsten Kiosk zu begeben. Schon bald will er auch, ähnlich wie Deliveroo, erste „Dark Kitchens“ eröffnen. Also eigene Restaurants für den Lieferdienst betreiben, die nicht von Kunden besucht werden können. Amy Lewin hat auf Medium ein spannendes Porträt eines interessanten Unternehmens und seines Gründers gezeichnet.

– Anzeige –

App Annies nächste Veranstaltungen in Hamburg und Berlin.
Der nächste App Annie Workshop in Berlin findet am Mittwoch 28. November statt und es geht um App-Wachstum. In dieser praxisnahen Session erhalten Sie Zugriff auf das Premium-Dataset von App Annie. Der App Annie Workshop in Hamburg steigt am Donnerstag 29. November und behandelt den Umgang mit App-Wettbewerbern und die Analyse der Leistung Ihrer Konkurrenten.
Registrieren Sie sich hier für den Berliner Workshop oder registrieren Sie sich hier für den Hamburger Workshop.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare