Garmin Pay überholt Apple Pay in Österreich, Paydirekt überrascht, Xiaomi und Ikea arbeiten zusammen.

von Stephan Lamprecht am 29.November 2018 in Kurzmeldungen

– AUSGEWÄHLT –

Garmin Pay startet in Österreich. Während dort, wie auch hierzulande, von Apple Pay noch nichts zu sehen ist, wird das Bezahlen per Smartwatch jetzt in der Alpenrepublik über die Sparkassen realisiert. Zum Start wird Mastercard unterstützt, Visa und Bankkarten sollen im kommenden Jahr dazukommen.
futurezone.at

paydirekt: Das „deutsche PayPal“ ist immer wieder für Überraschungen gut. Jetzt hat das Unternehmen gemeldet, dass Reisende ab Dezember sowohl in der App der Deutschen Bahn, aber auch auf der Website bahn.de mit Paydirekt zahlen können. Mal sehen, ob das dem Bezahlverfahren jetzt weiteren Schub verleiht.
presseportal.de

Xiaomi und Ikea wollen im Bereich Smart Home enger zusammenarbeiten. Das besagt die gerade geschlossene strategische Partnerschaft. Noch ist indes unklar, wie die Zusammenarbeit außerhalb von China aussehen wird. Was Ikea fehlt, ist für seine smarten Produkte eine Plattform. Genau diese bietet Xiaomi, hierzulande für preiswerte Smartphones und Activity Tracker bekannt.
t3n.de

TikTok: Nicht zuletzt wegen der geradezu euphorischen Berichterstattung in einige US-Medien wird die App derzeit von Werbeagenturen als „nächstes großes Ding“ eingestuft. So bemühen sich Werbewirtschaft und App-Macher aktuell darum, die Werbung zu professionalisieren und nicht nur über Influencer zu arbeiten.
digiday.com

Facebook ist out. So lässt sich eine Untersuchung des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest treffend zusammenfassen. Nur noch 15 Prozent der im Rahmen der Erhebung befragten Teenager nutzen das soziale Netzwerk regelmäßig. Youtube ist dagegen mit Abstand das beliebteste Internetangebot bei Jugendlichen: 63 Prozent der rund 1200 befragten Teenies sehen es als liebstes Webangebot.
horizont.net

– MITGEZÄHLT –

16,3 Prozent Wachstum bei neuen Nutzern können nach einer Auswertung von Sensor Tower die Top-Shopping-Apps in den USA verzeichnen. Offenbar hat hier der Black Friday für einen ordentlichen Schub gesorgt. Amazon konnte allein 115.000 neue Nutzer für seine App an diesem Tag gewinnen.
businessofapps.com

– DA WAR NOCH WAS –

„Die CeBIT war schon lange in die Jahre gekommen und sehnte den Zeiten nach, als sie noch Taktgeber der Branche war. Kill your darlings, die digitale Transformation frisst ihre Kinder und wer an veralteten Konzepten zu lange festhält, wird überflüssig.“

Nico Lumma ist Managing Partner beim Next Media Accelerator und zählt ohne Zweifel zu den profiliertesten Digital-Experten im deutschsprachigen Raum. Die Zeitschrift w&v hat Stimmen zum Aus der (ehemaligen) Leitmesse gesammelt.
wuv.de

mobilbranche.de ist Deutschlands führender Fachdienst zu Mobile & Apps. Newsletter-Abo: abo@mobilbranche.de. Besuchen Sie uns online auf unserer Website, bei LinkedIn, Twitter oder Facebook. Besuchen Sie unsere Events: Unsere Mobilisten-Talks bieten spannende Expertendiskussionen, unsere Seminare zu Mobile & Apps liefern Business-relevante Hintergründe. Werben Sie mit uns oder sponsoren Sie unsere Mobilisten-Talks: Mediadaten & Events 2018.


Artikel teilen

Sichern Sie sich jetzt Ihren Wissensvorsprung in Mobile Marketing und Mobile Business und abonnieren Sie die Meldungen von mobilbranche.de ganz bequem per E-Mail. Unser Newsletter erscheint täglich um 13 Uhr und ist kostenlos.

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzbestimmungen.

Facebook Kommentare:

Kommentare